Blog

Lichteln mit Bedacht

Für die Einen sind es Stromverschwender; die Anderen können sich eine Adventszeit ohne sie nicht vorstellen: Lichterketten verbreiten gemütliche, vorweihnachtliche Stimmung. Doch was ist dran am Argument Stromverbrauch?

Fakt ist, Lichterketten verbrauchen Strom. Fakt ist auch, zu Beginn der Adventszeit erstrahlen mehr und mehr Straßenzüge im Lichterglanz. Das sieht schön aus, kann allerdings für Geldbeutel, Umwelt und Stromverbrauch nachtteilig sein.

Balkon mit Weihnachtsbeleuchtung, Foto: Jürgen Fälchle / stock.adobe.com

Rund 500.000.000 Kilowattstunden fließen in ganz Deutschland für die Weihnachtsbeleuchtung durch die Leitungen. Elektrizität, die 140.000 Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgen könnte. Und wer alte Lichterketten anschließt, beeinflusst diese Zahlen noch negativ: Die alten Glühlampen-Modelle haben einen sehr hohen Energiebedarf und sind damit richtige Stromfresser.

Daher setzen sich zunehmend LED–Lichterketten durch. Sie werden über kleine Leuchtdioden betrieben, deren Energiebedarf deutlich geringer ist. Neue LEDs verbrauchen bis zu 85 Prozent weniger Strom. Inzwischen ist sogar die Weihnachtsbeleuchtung mit LED kostengünstiger geworden. Eine Investition lohnt sich allemal.

Wer im Sinne der Umwelt noch eins draufsetzen möchte, investiert in eine Zeitschaltuhr. So brennt die Lichtshow in Haus und Garten nicht rund um die Uhr, sondern erfreut die Gemüter erst bei Einbruch der Dunkelheit.

Zu guter Letzt hier noch der Umwelttipp von denen, die Heim und Garten nicht selbst beleuchten: Ein kleiner Spaziergang durch den Lichterglanz umliegender Straßen ist gesund für Leib und Seele und schont sowohl Geldbeutel als auch Stromverbrauch. In diesem Sinne wünschen wir eine schöne Adventszeit und eindrucksvolle Spaziergänge.

Mehr zum Thema

Weihnachtsbeleuchtung: Stromverbrauch & Stromkosten berechnen

3 Fragen an Markus Witt zur urbanen Energiewende

News

Anregungen für Initiativen im Bereich Naturschutz und zur Förderung der Biodiversität

News

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.