Blog

WindEurope wählt Gunnar Groebler zum Präsidenten

Am 7. März 2019 wählte der Vorstand des Verbands WindEurope Gunnar Groebler, Senior Vice President und Chef des Geschäftsbereichs Wind von Vattenfall, für die nächsten 18 Monate zu seinem Präsidenten. WindEurope vertritt als europäischer Verband der Windindustrie die Interessen von mehr als 400 Mitgliedern aus 35 Ländern.

Gunnar Groebler freut sich über die Wahl: „Es ist mir eine Ehre, zum neuen Präsidenten von WindEurope gewählt worden zu sein. Wir befinden uns in einer spannenden Zeit für Europa im Allgemeinen und ganz besonders für die Windenergie. Die Technologie entwickelt sich ständig weiter und dadurch sinken die Kosten. Diese Erkenntnis fließt zunehmend in nationale und europäische Energiepolitik, insbesondere in Hinblick auf die Festlegung der jeweiligen Energiewende-Ziele. Wind wird eine immer erschwinglichere Energiequelle für Menschen, Unternehmen und Gesellschaft. Daher sollte sie auch die Quelle der Wahl für die Politik sein.“

Gunnar Groebler, Senior Vice President und Chef des Geschäftsbereichs Wind von Vattenfall

Spannende eineinhalb Jahre liegen vor Groebler. Die Entwicklung der Branche schätzt er folgendermaßen ein: „Vor dem Hintergrund, dass Europa aus fossilen Energieträgern aussteigt und seine Wirtschaft zunehmend elektrifiziert, muss unsere Industrie jetzt in großem Umfang weiter wachsen. Das ist die nächste Herausforderung, vor der wir stehen.“

WindEurope CEO Giles Dickson beglückwünscht den neuen Präsidenten: "Wir freuen uns, Gunnar Groebler als neuen Präsidenten zu begrüßen. Für uns wird es sicherlich von Vorteil sein, eines der weltweit größten Unternehmen für erneuerbare Energien sowie seine Expertise im Windbereich an der Spitze von WindEurope zu haben.“

Blog
08.11.2019

30 Jahre Mauerfall – und wir gehören dazu

30 Jahre nach dem Mauerfall ein Blick aus Mitarbeitersicht auf damals

Blog

3 Fragen an DJ Dorian Grey und DJ Frank Bash zu ihrem Gig am CSD 2019

News

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.