Standortzwischenlager Brunsbüttel: Abschaltung des Lagerhallenkranes bei einer Handhabung

Beim Aufrichten eines Transport- und Lagerbehälters vom Schwerlastanhänger im Empfangsbereich des Standortzwischenlagers kam es zum fehlerhaften Ansprechen der Motorschutzüberwachung des Haupthubwerkes des Lagerhallenkranes.

Nach einer Überprüfung des Zustandes konnte die Störung kurzfristig vom Fachpersonal behoben werden. Der Handhabungsvorgang konnte ordnungsgemäß abgeschlossen werden.  

Sicherheitstechnisch relevante Abweichungen waren nicht gegeben.  

Die Klärung des Sachverhalts und von Optimierungen ist mit dem Kranhersteller aufgenommen worden.  

Die Störung wurde der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde am 22.12.2016 fristgemäß als Meldepflichtiges Ereignis der Kategorie N „Normal“ gemeldet. Die Bewertung zur Einstufung gemäß der internationalen Bewertungsskala (INES) ergibt, dass das Ereignis in die Stufe 0, d. h. unterhalb der sieben Stufen, einzuordnen ist.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Stefan Müllerstefan.mueller@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, PRA & Media Relations Germany, 
Telefon: +49 30 8182 2320, Fax: +49 30 8182 2315 

Weitere Informationen
Erzeugung
Kraftwerke im Überblick
Kraftwerk Brunsbüttel

Pressemitteilung
09.12.2019

Brand im Spandauer HKW Reuter West führt derzeit zu Einschränkungen bei der Fernwärmeversorgung

Brandursache noch unklar, keine Gefahr für Anwohner, Mitarbeiter evakuiert

Pressemitteilung
Blog
22.11.2019

HKW Moorburg – Flexibilisierung für die Energiewende

Flexibilisierung sorgt für schnelle Reaktion auf schwankende Einspeisung von Erneuerbaren

Blog

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.