Pressemitteilung 16.07.2019 2:13 CET

Rückenwind für neuestes Solarfahrzeug des Vattenfall Solar Teams

NunaX soll den achten Weltmeistertitel holen: Heute, 16. Juli 2019 wird in Amsterdam der neueste Solar-Rennwagen des Vattenfall Solar Teams präsentiert: NunaX. Der zehnte Rennwagen ist nicht nur kleiner, leichter und effizienter, sondern verfügt zudem über eine Geheimwaffe: Das Fahrzeug wurde so konstruiert, dass Seitenwind für zusätzlichen Antrieb sorgt. Im Oktober soll NunaX zum achten Mal bei der Bridgestone World Solar Challenge in Australien den Weltmeistertitel holen. 

Innovation macht den Unterschied

Obwohl das Vattenfall Solar Team bereits sieben Mal Weltmeister wurde, bleibt das Rennen eine echte Herausforderung. Der technische Leiter Bruno Martens erläutert: „Die Regeln beim Rennen haben sich in den letzten Jahren kaum verändert. Allerdings waren früher die Fahrzeuge sehr unterschiedlich. Jetzt beobachten wir, dass die Teams Trends und Entwicklungen voneinander übernehmen, sodass die Fahrzeuge sich stets mehr gleichen. Innovation ist deshalb wichtiger denn je: Die intelligenten Neuheiten machen den Unterschied.“

NunaX - der neueste Solar-Rennwagen des Vattenfall Solar Teams

Energie aus Sonne und Wind

Die größten Erwartungen hat das Team an die aerodynamische Gestaltung des NunaX. Bruno Martens erklärt: „Beim letzten Rennen haben wir festgestellt, dass das Fahrzeug enorm von dem starken Seitenwind profitiert hat, der im Süden Australiens immer vorhanden ist. Das kann man mit einem Boot, das mit dem Wind segelt, vergleichen. Das haben wir bei der Entwicklung besonders berücksichtigt. Die Haube und die Radkappen wurden so geformt, dass das Fahrzeug bei Seitenwind quasi Rückenwind erhält. Wir nutzen für dieses Fahrzeug damit nicht nur Solarenergie, sondern auch die Kraft des Windes.“  

Hier ein Video zu dem neuen NunaX Solar-Rennwagen:

Vattenfall Solar Team auf dem Weg nach Schweden

Vorbereitung auf das Rennen

Zunächst wird sich das Team mit umfangreichen Tests in den Niederlanden auf das Rennen vorbereiten. Im August machen sich die Mitglieder des  Teams und ihr Solarfahrzeug NunaX auf den Weg nach Australien, um das Testprogramm vor Ort fortzusetzen.

Vattenfall Solar Team


Eckpunkte zu NunaX und zur Weltmeisterschaft 

  • NunaX ist mit 133 Kilogramm das kleinste und leichteste Fahrzeug, das es jemals gab – es sei denn, dass die Konkurrenz ein noch leichteres Fahrzeug gebaut hat. Um Gewicht einzusparen, wurden jedes Bauteil des Fahrzeugs neu entwickelt und neue Werkstoffe eingesetzt. Das führte in einigen Fällen zu einem Unterschied von lediglich zwei Gramm – doch jedes Gramm zählt.
  • Anstatt einer Glasschicht, die standardmäßig zum Schutz der Zellen verwendet wird, nutzt das Team eine selbst entwickelte Schutzschicht. Diese spart Gewicht und enthält zudem Prismen, sodass das Licht stets senkrecht auf die Solarzelle fällt. 
  • Das Vattenfall Solar Team von der TU Delft nimmt zum zehnten Mal an der Bridgestone World Solar Challenge in Australien, der Weltmeisterschaft im Solarrennen, teil. Die Weltmeisterschaft findet alle zwei Jahre statt und führt über 3.000 Kilometer quer durch Australien.
  • Das Team wird von Vattenfall gesponsert. Vattenfall hat sich zum Ziel gesetzt, innerhalb einer Generation ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen. Das Vattenfall Solar Team zeigt, dass dies möglich ist.

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Sandra Kühberger, sandra.kühberger@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Media Relations and Editorial Germany
Telefon +49 30 8182 2323

Erstmals wurde eine Fernwärmeleitung mittels Kabelpflugverfahren verlegt.

News
Pressemitteilung
08.10.2019

Vattenfall Solar Team präsentiert "Geheimwaffe" des NunaX: Haifischhaut

Die Schicht wirkt wie eine zweite Haut, die NunaX noch aerodynamischer als seine Vorgänger...

Pressemitteilung

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.