Tanja Wielgoß zum BDEW Kongress 2019

In diesen Tagen findet in Berlin der BDEW Kongress mit dem Leitmotiv „Die Energiewirtschaft wird JETZT! wieder zur Wachstumsbranche“ statt. Chefin der Wärme Berlin, Tanja Wielgoß, diskutiert heute auf dem Kongress mit Themenpartnern unter anderem von Bosch Thermotechnik und Buderus zum Thema „Blickwechsel“.

1. Was verbinden Sie mit dem Leitmotiv "JETZT" des BDEW Kongresses 2019?

Tanja Wielgoß: JETZT stellen wir die Weichen für die nächste Generation. Vattenfall will seinen Beitrag dazu leisten und ich persönlich bin sehr froh, in der für mich neuen Position die Chance zu haben, die Energiewende in Deutschland mitzugestalten.

2. Welche Herausforderungen ergeben sich für Vattenfall in der neuen Energiewelt?

Wir haben uns auf den Weg gemacht, die ökologisch vorteilhafte Fernwärme noch nachhaltiger zu betreiben. Wir wollen raus aus der Kohle. Dies bedeutet eine enorme Veränderung. Wir nehmen die Kraft hierfür aus unserer Verantwortung für unsere Kinder und Enkel.

3. Welche Rolle spielt Wärme für Berlins Energiewende?

Wärmesysteme sind der Schlüssel für die urbane Energiewende. Berlin verfügt über ein mit der Stadt wachsendes Fernwärmesystem. Dies steuern wir stadtweit mit hoher Intelligenz im stetigen Bestreben, so energieeffizient wie möglich zu sein. Damit liefern wir einen wichtigen Baustein für ein klimaneutrales Berlin.


Mehr zum Thema

BDEW Kongress 2019: Details zur Referentin Dr. Tanja Wielgoß

Dr. Tanja Wielgoß folgt Gunther Müller als Chefin des Wärmegeschäfts von Vattenfall in Berlin

 

Mehr Informationen

Neu und effizient: Bei „Kühlung Smart“ wird auch die Abwärme genutzt

Vattenfall Wärme hat ein neuartiges Kälte-Versorgungskonzept für Gebäude entwickelt

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Interview Tanja Wielgoß zur Wärmewende in Berlin

Tanja Wielgoß zur Zukunft der Berliner Wärme: „Wir sind die Mutter der Kiezwärme“

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

KI-gesteuerte Fernwärme – ein Erfolg in Gustavsberg

Digitalisierungsprojekt von Vattenfall in Gustavsberg führt zu niedrigeren Kosten, einem verringerten CO2-Fußabdruck.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']