Der schwedische Staat gibt grünes Licht für Verkauf der Braunkohlesparte

Am 18. April 2016 hatte Vattenfall der schwedischen Regierung als seinem Eigentümer den Verkauf der Braunkohleaktivitäten in Brandenburg und Sachsen an den tschechischen Energieversorger EPH und dessen Finanzpartner PPF Investments vorgeschlagen. Der Eigentümer hat nach einer Prüfung des Vorschlags nun bestätigt, dass er die Verkaufspläne unterstützt.   Der Verkauf soll zum 31. August 2016 vollzogen werden, vorbehaltlich der kartellrechtlichen Freigabe durch die Europäische Kommission.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Stefan Müller, stefan.mueller@vattenfall.de
Pressesprecher, PRA / Media Relations Germany
Telefon: +49 30 8182 2320, Fax: +49 30 8182 2315

Weitere Informationen
zum Verkauf

Mehr Informationen

Vattenfall bietet dem Land Berlin Komplettübernahme des Stromnetzes an

Vattenfall hat dem Land Berlin alle Anteile an Stromnetz Berlin zum Kauf angeboten.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Vögel können den Rotorblättern von Windturbinen gut ausweichen

Ergebnis bestätigt ein größeres Potenzial für Koexistenz von Natur und Windparks

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Gunnar Groebler verlässt Vattenfall und wird Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG

Gunnar Groebler, Leiter des Geschäftsbereichs Wind, wird Vattenfall im Mai 2021 verlassen

Lesen Sie den gesamten Artikel