Neue Mitglieder für Kundenbeirat gesucht

Mitdenken. Mitreden. Mitgestalten: Vattenfall sucht für die kommende Amtsperiode Kunden, die als neue Mitglieder Energiethemen aktiv mitgestalten möchten.

Zur Verstärkung des neuen Vattenfall Kundenbeirates werden wieder engagierte Privatkunden gesucht, die ihre Ideen rund um das Thema Energie einbringen und ihre Meinung mit Vattenfall teilen möchten. „Kundenorientierung ist für uns ein sehr wichtiger Aspekt. Viele neue Services entwickeln wir von Beginn an in enger Kooperation mit unseren Kunden.  Der  Kundenbeirat ist ein sehr wichtiges Forum, um verschiedenste Themen zu diskutieren“, erklärt Jens Wagner, Leiter der Marketing-Kommunikation des  Vertriebes bei Vattenfall Deutschland.
 
Die 20 Mitglieder treffen sich zweimal jährlich. Workshops ermöglichen spannende Einblicke in aktuelle und zukünftige Projekte des Unternehmens. Die unterschiedlichen Meinungen und Anregungen des Kundenbeirats fließen anschließend in die Entwicklung von Serviceleistungen, Vertriebs- und Kommunikationsmaßnahmen ein.
 
Vattenfall Privatkunden aus Berlin, Hamburg und dem gesamten Bundesgebiet können sich ab jetzt bis zum 30. September 2017 für die bevorstehende 4. Amtsperiode des Kundenbeirats (2018 bis 2020) bewerben. Weitere Informationen unter www.vattenfall.de/kundenbeirat.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Sandra Kühberger, sandra.kuehberger@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Media Relations & Editorial Germany,
Telefon: +49 30 8182 2323, Fax: +49 30 8182 2315

Interessante Links
Nachhaltigkeit und Energie
Unser Engagement
Über uns

Mehr Informationen

Studentisches Praktikum in der Coronakrise – ein Erfahrungsbericht

3 Fragen an Maximilian Fremery zum Praktikum im Bereich Ver- / Entsorgung der Berliner Wärme

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Christian Barthélémy folgt Tuomo Hatakka als Deutschland-Chef

Generationenwechsel in der Unternehmensführung

Lesen Sie den gesamten Artikel

Markus Witt zur Zukunft der Wasserstoffwirtschaft in Berlin

3 Fragen an Markus Witt zur Zukunft der Wasserstoffwirtschaft in Berlin

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']