Vattenfall veröffentlicht Bericht zum 1. Quartal

Die wichtigsten Kennzahlen von Januar bis März 2020

  • Der Umsatz sank um 3% (5% ohne Währungseffekte) auf 48.160 Mio. Schwedische Kronen (SEK, Vorjahr: 49.552 Mio. SEK)
  • Das bereinigtes Ergebnis stieg um 5% auf 10.187 Mio. SEK (Vorjahr: 9.673 Mio. SEK)
  • Das Betriebsergebnis stieg um 51% auf 12.313 Mio. SEK (Vorjahr: 8.168 Mio. SEK)
  • Der Gewinn im Berichtszeitraum stieg um 7% auf 6.900 Mio. SEK (Vorjahr: 6.420 Mio. SEK)

Dividende 2019

  • Zum Quartalsende revidierte der Verwaltungsrat seinen Vorschlag zur Dividendenzahlung für 2019 von 7.245 Mio. Schwedischen Kronen auf 3.623 Mio. SEK. Die Hauptversammlung stimmte dem Vorschlag zu.

Geschäftliche Highlights von Januar bis März 2020

  • Implementierung von Plänen zur Fortführung des operativen Geschäfts in der Coronakrise.
  • Verkauf von 11 TWh Reststrommengen aus Kernenergie in Deutschland.
  • Finale Genehmigung für den Bau des Offshore-Windparks Kriegers Flag in Dänemark.
  • Auswahl von Vattenfall als bevorzugter Partner für ein Fernwärmeprojekt in Schottland.
  • Vereinbarung zum Bau eines der größten Solarparks in Schweden.
  • Verkauf des Stromvertriebs in Großbritannien.

    
Der Bericht und die Präsentation stehen unter group.vattenfall.com zur Verfügung. 

Die heutige Presse-/Analystenkonferenz wurde aufgezeichnet und auf group.vattenfall.com verfügbar sein. 

 

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Johan Sahlqvist, Head of Investor Relations, Tel.: +46 72226 40 51

Stefan Müller, Director Media Relations & Editorial Germany, Tel.: +49 30 8182-2320

 

Mehr Informationen

Studentisches Praktikum in der Coronakrise – ein Erfahrungsbericht

3 Fragen an Maximilian Fremery zum Praktikum im Bereich Ver- / Entsorgung der Berliner Wärme

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Christian Barthélémy folgt Tuomo Hatakka als Deutschland-Chef

Generationenwechsel in der Unternehmensführung

Lesen Sie den gesamten Artikel

Markus Witt zur Zukunft der Wasserstoffwirtschaft in Berlin

3 Fragen an Markus Witt zur Zukunft der Wasserstoffwirtschaft in Berlin

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']