KKW Krümmel

Kraftwerk Krümmel: Teile an Dieselaggregat wurden getauscht

Im dauerhaft abgeschalteten Kernkraftwerk Krümmel (KKK) wurde bei den jährlichen Wartungen an den Dieselaggregaten nach dem Ausbau der Abgaskompensatoren festgestellt, dass bei einem Diesel die Abgaskrümmer der Turbolader vereinzelte Risse im Bereich der Flansche aufwiesen.

Jeder der zwei Turbolader des Diesels ist mit einem Abgaskrümmer versehen, der die gesammelten Abgase dem Turbinenrad zuführt.

Die Risse führten zu keinem spürbaren Austritt von Abgasen und hatten keinen Einfluss auf die Funktion des Motors. Die betroffenen Teile wurden ausgetauscht.

Der Vorgang wurde der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde heute, 16. Juni 2021, fristgerecht als Meldepflichtiges Ereignis der Kategorie „N“ (Normalmeldung) angezeigt. Das Ereignis liegt unterhalb der sieben Stufen der internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen in Kraftwerken („INES 0“).

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Barbara Meyer-Bukow 
Vattenfall GmbH, Media Relations & Editorial,
Telefon +49 175 5741848

 

Mehr Informationen

Kernkraftwerk Brunsbüttel

Rückbauarbeiten in Brunsbüttel wieder aufgenommen

Das Personal kehrt zurück ins Kraftwerk, begleitet durch tägliche Tests.

Lesen Sie den gesamten Artikel
Kernkraftwerk Brunsbüttel

Temporäre Betriebsschließung in Brunsbüttel

Im brennstofffreien Kernkraftwerk Brunsbüttel wurden die Rückbauarbeiten unterbrochen.

Lesen Sie den gesamten Artikel