Berlin Südkreuz

Direkt gegenüber dem Bahnhof Südkreuz in Berlin entsteht die neue Deutschlandzentrale von Vattenfall. Der innovative Holzhybrid-Bau bietet ab Mitte 2022 Platz für 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

22.000 Quadratmeter

Auf 22.000 Quadratmeter Mietfläche entsteht die neue Zentrale in modernster und nachhaltiger Bauweise.

Durch die intelligente Kombination von Holz mit Beton reduzieren sich die für die Herstellung des Rohbaus anfallenden CO2-Emissionen massiv. Im Vergleich zur konventionellen Stahlbetonbauweise um bis zu 80 Prozent pro Quadratmeter Nutzfläche.

Carré Gebäude mit Baumtreppen im Atrium

Das Carré Gebäude verfügt über ein Erdgeschoss, sechs Obergeschosse sowie ein Untergeschoss mit Tiefgarage.

Zentraler Treffpunkt ist das Atrium mit den nach oben führenden baumartigen Treppen. Deren Plattformen können für spontane Treffen genutzt werden. Die Stege enden auf unterschiedlichen Höhen und schaffen Verbindungen zwischen den Geschossen. Die Treffpunkte auf den sogenannten Bäumen bieten Raum für Begegnung und Austausch.

Im Erdgeschoss bildet das Atrium das Herz des Gebäudes. Hier findet sich der Empfangs- und Gastronomiebereich. Ebenso ein großer Konferenzbereich mit Projekt- und Kreativräumen sowie Co-Creation Area. Die offenen Bereiche bieten viele Möglichkeiten für Begegnungen und Inspiration.

Das Atrium - Herz des Gebäudes

Der Bereich für Begegnungen und Inspiration.

Moderne Arbeitsumgebungen mit höchster WELL-Auszeichnung

Künftig werden am Südkreuz 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus fünf verschiedenen Berliner Standorten vereint. Auf 22.000 Quadratmeter entstehen aktivitätsbasierte Arbeitsflächen, die höchsten ergonomischen Standards entsprechen. Alle Beschäftigten können sich je nach Tätigkeit, den richtigen Arbeitsplatz suchen.

Ein Fokusarbeitsplatz für konzentriertes Arbeiten, verschiedene Meetingräume, Solo- oder Duoboxen zum Telefonieren oder für Videokonferenzen. Aber auch viele verschiedene Möglichkeiten zur informellen Kommunikation. Auch auf den Dachterrassen oder der Skylounge ist das Arbeiten problemlos möglich.

Modern und Offen

Vattenfall strebt moderne, offene und kommunikative Arbeitsumgebungen an, die zugleich die Gesundheit der Beschäftigten fördern.

Das Gebäude entspricht höchsten ökologischen Standards, die dem Wohlbefinden der Beschäftigten dienen. Das überall sichtbare und duftende Holz schafft eine besonders angenehme Atmosphäre. Das unter anderem auch aufgrund dieser Bauweise besonders nachhaltige Gebäude wird mit DGNB Platin ausgezeichnet. Zudem wird das WELL Core Zertifikat angestrebt, das ein besonders hohes Augenmerk auf Beleuchtung, Klima, Bewegung, Ernährung, Ergonomie und Akustik legt.

Nachhaltiger Gebäudebetrieb

Das neue ökologische und nachhaltige Bürohaus wird energiebilanzoptimiert betrieben. Es verfügt über eine moderne digitale Ausstattung sowie eine E-Mobility-Ladeinfrastruktur für Fuhrparkfahrzeuge und E-Bikes.

Die Vattenfall Energy Solutions GmbH übernimmt für den neuen Bürostandort am Südkreuz die Wärme- und Kälteversorgung - auch für das Nachbargebäude, den Solitär. Die beiden Gebäude werden aus separaten Wärme- bzw. Kältezentralen versorgt.

Das Anlagenkonzept besteht jeweils aus einer gasbefeuerten Kessel-Blockheizkraftwerk-Kombination mit einer vorzuhaltenden thermischen Leistung von insgesamt 1.360 kW. Der Gasbedarf wird bilanziell durch die Beschaffung von Biomethan gedeckt. Die Versorgung mit Raumwärme und Warmwasser ist unter dem Strich fossilfrei.

Im Sommer sorgen zwei Kompressionskälteanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.764 kW für Abkühlung. Diese werden nach Möglichkeit mit Strom aus den Blockheizkraftwerken betrieben. Sie tragen damit ebenfalls zur Nachhaltigkeit des Versorgungskonzeptes bei.

Urbanes Quartier in der Schöneberger Linse

In bester Lage, unweit des Fernbahnhofs Südkreuz liegt das rund 10.000 Quadratmeter große Grundstück. Mitten im Stadtentwicklungsprojekt „Schöneberger Linse“ entsteht bis zum Jahr 2025 ein urbanes Quartier mit einer dynamischen Mischung aus Leben und Arbeiten. Ein wichtiges Auswahlkriterium war die gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel und das Radwegenetz.

360 Grad Rundgang

Unternehmen Sie einen 360 Grad-Rundgang durch unsere Büros.

Nachhaltigkeitswettbewerb

Um die Arbeitswelten im EDGE Suedkreuz in noch nachhaltigere Dimensionen zu bringen, haben wir mit dem Projektentwickler EDGE und den Startup-Experten von Urban Impact einen Nachhaltigkeitswettbewerb initiiert: Die Sustainability Challenge.

Die Sustainability Challenge

Erfahren Sie mehr zum Wettbewerb.

Zahlen & Fakten zum Gebäude

Adresse

Hildegard-Knef-Platz 2, 10829 Berlin-Schöneberg (am Bahnhof Südkreuz), Google Plus Code: F9G7+35 Berlin

Größe

Grundstücksgröße rund 10.000 m2, Mietflächen ca. 22.000 m2

Projektentwickler

EDGE Technologies

Bauweise

Baukörper mit großem Atrium, in modularer Holz-Hybrid-Bauweise, alle verwendeten Materialien recyclebar, Einsatz von Beton auf ein Minimum beschränkt

Zertifizierung

DGNB „Platin“ für außergewöhnlich nachhaltige Bauweise und das WELL Core & Shell Gold-Zertifikat sind angestrebt

Architekten / Planer

Tchoban Voss Architekten, de Winder Architekten (Mieterplanung), BuroHappold Engineering (TGA, TWP, DGNB)

Energie

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW)

Besonderheiten

Ökologisches, innovatives und nachhaltiges Bürogebäude mit energiebilanzoptimiertem Gebäudebetrieb, moderner digitaler Ausstattung und umfassender E-Mobility-Ladeinfrastruktur für Fuhrparkfahrzeuge

Weitere Informationen

Kollegen stehen gemeinsam zeichnend an einer Tafel

Da das Umfeld, in dem wir tätig sind, nach neuen Arbeitsweisen verlangt.

Drei Kinder auf einem Hügel in Strockholm

Wir wollen innerhalb einer Generation ein Leben ohne fossile Brennstoffe ermöglichen.

Neues Bürogebäude Elbbrückenquartier

Neue Hamburger Zentrale für 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.