Mehr Offshore-Wind, um 65-Prozent-Ziel des Koalitionsvertrages zu erreichen

Q:

Mehr Offshore-Wind, um 65-Prozent-Ziel des Koalitionsvertrages zu erreichen

A:

Wir brauchen mindestens 20 GW als Offshore-Beitrag bis 2030 (+ 5 GW im Vergleich zum aktuellen EEG 2017), um das Ziel 65% erneuerbaren Stroms bis 2030 umzusetzen. Offshore-Strom bietet Versorgungssicherheit mit grundlastnahen 4.500 Volllaststunden. Der Zubau greift erst in den Jahren 2026 bis 2030. Deshalb müssen jetzt die Netze optimiert und der Netzausbau beschleunigt werden, damit planmäßig ab 2025 Strom über die HGÜ-Leitungen SuedLink/SuedOstLink in die Verbrauchszentren transportiert wird.