Sustainability Challenge – FAQs

Hier finden Sie alle FAQs zum Wettbewerb

F:

Worum geht es bei der Sustainability Challenge?

A:

Die Sustainability Challenge powered by EDGE und Vattenfall, in Kooperation mit Urban Impact, richtet sich an innovative Köpfe und Unternehmen weltweit. Gesucht wird eine Lösung, die Technologie und Nachhaltigkeit kombiniert, um die neue Vattenfall Zentrale in Berlin – EDGE Suedkreuz Berlin – aufzuwerten. Das Ziel ist, durch den Einsatz nachhaltiger und effektiver Technologien neue Maßstäbe zu setzen und damit sowohl die Attraktivität als auch das innovative Profil des Gebäudes für Nutzer und Besucher zu stärken.

F:

Was sind die Teilnahmekriterien?

A:

Um an der Sustainability Challenge teilnehmen zu können, solltet ihr Erfahrung und positive Referenzen in Nachhaltigkeitsprojekten haben.

Ganz gleich, ob ihr ein Start-up, Künstler oder Designer seid – euer Wettbewerbsbeitrag muss einen sichtbaren oder visualisierten Impact haben und eine klare Botschaft im Hinblick auf das ökologische Bewusstsein und Verhalten der Bewohner sowie Besucher transportieren.

Die folgenden Kriterien sind kein Muss, erhöhen aber die Punktzahl bei der Bewertung der Bewerbungen:

  • Hoher Anspruch an Ästhetik und Design
  • Flexibilität bei der Umsetzung und Integration
  • Interaktive Lösung, die den Benutzer einbindet
  • Keine (oder geringe) Wartungskosten
  • Hoher Innovationsgrad der Lösung (Produkt oder Dienstleistung)
  • Messbarer Klimaschutz-Effekt (z. B. Reduzierung der CO2-Emissionen, Energieeinsparungen, Wassereinsparungen, Abfallreduzierung usw.
  • Messbare Verbesserung der langfristigen Wirtschaftlichkeit des Gebäudes (z. B. durch oben genannte Einsparungen)
  • Technologische und kommerzielle Skalierbarkeit der Lösung
F:

Bis wann müssen wir die Bewerbung einreichen?

A:

Bewerbungen für die Sustainability Challenge müssen spätestens bis zum 2. Mai 2021 um 23:59 Uhr über das Bewerbungsformular der Sustainability Challenge-Website eingereicht werden. Bewerbungen, die uns auf anderem Weg und/oder nach Ablauf der Frist erreichen, können nicht berücksichtigt werden. Alle weiteren wichtigen Termine rund um die Challenge findet ihr in der Timeline.

F:

In welcher Form können wir uns bewerben?

A:

Die Bewerbung ist ausschließlich online über das Formular auf der Sustainability Challenge-Website möglich. Bitte füllt alle Felder des Bewerbungsformulars aus. Nur vollständige Bewerbungen, die vor dem Einsendeschluss eingehen, werden berücksichtigt.

Die Texte sollten prägnant sein und maximal 500 Wörter pro Frage umfassen. Folgendes könnt ihr eurer Bewerbung beifügen:

  • ein Pitch Deck im PDF-Format (in englischer Sprache)
  • ein hochauflösendes Firmenlogo (300 dpi) als .jpg oder .png Datei zur Veröffentlichung auf der Sustainability Challenge-Website und in den Unterlagen

Ihr erhaltet eine automatische Eingangsbestätigung per E-Mail.

Q:

In welcher Sprache sollen wir unsere Bewerbung einreichen?

A:

Die Wettbewerbssprache ist Englisch. Das gilt sowohl für die Bewerbungsunterlagen als auch für Präsentationen.

F:

Wie laufen der Auswahlprozess und der Pitch Day ab?

A:

Ein Evaluations-Team unterzieht die eingereichten Lösungen einem gründlichen, fairen Bewertungsprozess und erstellt ein Ranking. Die Bewerber mit den höchsten Punktzahlen („Finalisten“) werden zum Pitch Day eingeladen. Dieser findet nach derzeitiger Planung online am 02.06.2021 statt. Dort präsentieren die Finalisten der Jury ihre Lösungen in Form eines Live-Pitches auf virtueller Bühne.

Der oder die Gewinner des Pitch Day-Events werden innerhalb von fünf Werktagen nach der Veranstaltung auf der Sustainability Challenge-Website und in Social-Media-Kanälen bekanntgegeben. Sie gehen in die Co-Creation-Phase über, in der sie weitere Informationen über das Gebäude, seine Ersteller sowie die zukünftigen Nutzer erhalten. Dies ermöglicht den Teilnehmenden, ihre Lösung(en) im Sinne der Machbarkeit weiter an die Gegebenheiten des Gebäudes anzupassen.

F:

Kann es auch mehrere Gewinner-Lösungen geben?

A:

Die Co-Creation-Phase können einer oder mehrere Finalisten erreichen. Die Ideen der Teams werden während dieser Phase bewertet. Nur wer die Co-Creation-Phase erfolgreich durchläuft, wird zur Implementations-Phase zugelassen. Das Gesamtbudget für die Umsetzung wird unter allen Gewinnern aufgeteilt.

F:

Wer sitzt in der Jury?

A:

Die Jury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern von EDGE und Vattenfall sowie renommierten Fachleuten mit hoher Expertise in den Bereichen Nachhaltigkeit, Technologie, Architektur und Start-ups.

F:

Was gibt es zu gewinnen?

A:

Der oder die Gewinner der Sustainability Challenge erhalten die Möglichkeit, ihre Lösung(en) im neuen Gebäude (Carré) und/oder auf der Plaza zu realisieren. Sie profitieren somit von der erhöhten Sichtbarkeit der Lösung(en), dem Proof of Concept (POC) und potenziellen zukünftigen Geschäftsmöglichkeiten mit den beiden renommierten Unternehmen Vattenfall und EDGE.

Bewerber, die beim Pitch Day gewinnen, ziehen in die Co-Creation-Phase ein. Haben sie daran erfolgreich teilgenommen, erhalten sie ein Stipendium in Höhe von 5.000 Euro.

Das Gesamtbudget für die Realisierung und Umsetzung der Gewinnerlösung(en) beträgt 100.000 Euro. Dies beinhaltet die Gesamtkosten der Gewinnerlösung(en) sowie sämtliche Stipendien und sonstigen Vergütungen, die im Zusammenhang mit der Sustainability Challenge an die Teilnehmer gezahlt werden. Sollte es mehr als eine Gewinnerlösung geben, wird das Budget auf die Gewinnerlösung(en) aufgeteilt.

F:

Wie wird die Vertraulichkeit sichergestellt?

A:

Alle eingereichten Unterlagen werden vertraulich behandelt. Sie werden dem Evaluations-Team und der Jury – die jeweils zur Verschwiegenheit verpflichtet sind – nur zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens zur Verfügung gestellt. Bewerber, die es in die Co-Creation-Phase schaffen, werden aufgefordert, eine Geheimhaltungsvereinbarung zu unterzeichnen und alle Informationen vertraulich und professionell zu behandeln.

F:

Welche Informationen werden wie veröffentlicht?

A:

Folgende Informationen über den oder die Gewinner des Pitch Day-Events werden im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zur Sustainability Challenge veröffentlicht:

  • Name des Unternehmens und Logo
  • Basisinformationen über das Unternehmen
  • Kurzübersicht von Projekten des Unternehmens
  • Jahr der Gründung
  • Branchenzugehörigkeit
  • Land des Unternehmens
  • Kurzbeschreibung des Produkts/der Lösung

Die Bewerber erklären sich bereit, ihre gesamte Kommunikation im Zusammenhang mit der Sustainability Challenge während der Co-Creation- und Implementations-Phase mit dem Veranstalter abzustimmen.

F:

Wo können wir die Geschäftsbedingungen einsehen?

A:

Die Geschäftsbedingungen der Sustainability Challenge findet ihr hier als PDF-Download.

F:

Ihr habt noch Fragen?

A:

Fragen zur Challenge richtet ihr bitte per E-Mail an: sustainability-challenge@vattenfall.com

Logokomposition Vattenfall Edge Urban