Pressemitteilung 22.01.2019 5:33 CET

Vattenfall Solar Team: Energieversorger sponsert amtierenden Weltmeister

Vattenfall hat mit dem Solar Race Team der Technischen Universität Delft einen neuen Vierjahresvertrag als Hauptsponsor unterzeichnet. Das Team wird bereits seit 2001 von der niederländischen Vattenfall Tochter Nuon unterstützt und hat beim größten Solar-Rennen der Welt in Australien sieben erste und zwei zweite Plätze geholt. Beim Jubiläumsrennen im kommenden Oktober wird der amtierende Weltmeister die Konkurrenz nun unter neuem Namen herausfordern: Vattenfall Solar Team. 

Der niederländische Energieversorger Nuon gehört seit 2009 zu Vattenfall und firmiert seit kurzem auch unter diesem Namen. Daher wird auch das Solar-Race-Team ab sofort einen neuen Namen tragen: Vattenfall Solar Team. Dies wurde heute bei der Vorstellung der sechzehn neuen Mitglieder in Delft bekannt gegeben. Sie werden in diesem Jahr das Jubiläumsfahrzeug für das 10. Rennen Down Under bauen.

Im Dezember fuhr  das Team mit dem Gewinnerfahrzeug des letzten Rennens nach Schweden, wo es vom Vattenfall CEO Magnus Hall symbolisch das neue Logo erhielt. Hall: „Der Sponsoring-Vertrag passt perfekt zu unserer Mission, innerhalb einer Generation vollständig ohne fossile Brennstoffe auszukommen. Das Vattenfall Solar Team hat schon mehrfach bewiesen, dass die Erreichung dieses Ziels möglich ist. Gemeinsam konstruieren die Studenten ein brandneues Fahrzeug und werden sich erneut dem Rennen um den ersten Platz stellen.“

Magnus Hall klebt VF logo an das Nuon-Lres_680.jpg

Vattenfall CEO Magnus Hall beklebt das Gewinnerfahrzeug von 2018 symbolisch mit dem neuen Logo.

Das Nuon-Team hat in der Vergangenheit neun Mal an der Bridgestone World Solar Challenge in Australien teilgenommen und ist der amtierende Weltmeister. Die Niederländer wurden sieben Mal Erster und fuhren zwei Mal Silber ein. Die diesjährige Jubiläumsedition des Fahrzeugs erhält den Namen NunaX. Zusätzlich zu seinen Erfolgen in Australien hat das niederländische Team die letzten drei Rennen der Sasol Solar Challenge in Südafrika gewonnen.

Maud Diepeveen, Leiterin des Solar Teams: „Wir haben mit unseren Nuna-Fahrzeugen gezeigt, dass es sehr gut möglich ist, ein Fahrzeug nur mit Sonnenenergie anzutreiben. Und wer hätte vor zwanzig Jahren gedacht, dass ein Team niederländischer Studierender gleich bei der ersten Teilnahme am größten Solarrennen der Welt den ersten Platz belegen würde, um anschließend  unangefochtener Weltmeister zu werden? Gemeinsam mit unserem Hauptsponsor Vattenfall hoffen wir, dass wir auch andere dazu anregen können, sich nicht auf die Hindernisse, sondern auf die Möglichkeiten zu konzentrieren.“


Bridgestone World Solar Challenge
Im Oktober dieses Jahres findet die 10. Bridgestone World Solar Challenge in Australien statt. Die 3.000 Kilometer lange Rennstrecke von Darwin bis Adelaide wird ausschließlich mit Sonnenenergie zurückgelegt. Das Rennen findet alle zwei Jahre statt. Die Regeln für die teilnehmenden Solarfahrzeuge werden jedes Jahr strenger und damit der Wettbewerb unter den Teams immer anspruchsvoller. So muss das Vattenfall Solar Team in diesem Jahr bei der Planung und Entwicklung des Fahrzeugs auf alle Zwischenstopps zum Nachladen verzichten, um den Vorsprung zu ihren Rivalen zu sichern.

Vattenfall ist Hauptsponsor
Seit dem ersten Rennen der World Solar Challenge im Jahr 2001 wurde das Nuon Solar Team von dem Energieunternehmen Nuon gesponsert. Zum Jahresende 2018 wurde bekannt gegeben, dass Nuon ab sofort unter dem Namen der schwedischen Muttergesellschaft Vattenfall firmieren wird. In der Zwischenzeit hat das Unternehmen mit dem Solarrennteam aus Delft einen Sponsoring-Vertrag über vier Jahre Laufzeit abgeschlossen.

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Julia Klauschjulia.klausch@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Media Relations & Editorial Germany
Telefon 49 30 8182 2324, Fax 49 30 8182 2315

 

 

 

 

Blog
12.04.2019

Vattenfalls Berliner Stadtgärten erwachen aus dem Winterschlaf

Vattenfalls Stadtgärten werden wieder neu bepflanzt

Blog
Blog
20.03.2019

Der Frühlingsanfang schärft den Blick für Bienen

Vattenfall siedelt an knapp 30 Unternehmensstandorten Bienen an.

Blog

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.