Pressemitteilung 20.11.2019 10:50 CET

Vattenfall und Microsoft starten weltweit erstes Pilotprojekt zum stündlichen Abgleich (24/7) erneuerbarer Energien

Vattenfall und Microsoft haben gemeinsam eine bisher einmalige Lösung entwickelt, die Kunden im Hinblick auf ihren Stromverbrauch mehr Transparenz liefert und die es ermöglicht, von einer jahresbasierten auf eine stundenbasierte Datenanalyse umzustellen. Diese Lösung – das sogenannte 24/7 Matching – wird im Rahmen eines Pilotprojekts an den Hauptsitzen von Vattenfall und Microsoft in Schweden umgesetzt.

Die Lösung baut auf der Microsoft Azure IOT-Plattform auf und stellt eine Verbindung zwischen der Energieerzeugung, beispielsweise aus Wind- und Wasserkraft von Vattenfall, und den Daten von intelligenten Zählern her, die den Verbrauch in Echtzeit messen.

„Wir freuen uns sehr, mit diesem Angebot unsere Zusammenarbeit weiter auszubauen. Microsoft hat hohe Ansprüche im Hinblick auf die erneuerbaren Energien und diese Lösung zeigt sehr gut, wie neue digitale Lösungen und Technologien eingesetzt werden können, um ein fossilfreies Leben zu ermöglichen. Die Lösung bietet uns die Möglichkeit, unseren Kunden spezifische Daten und eine einzigartige Präzision zu liefern, was ihnen bei ihren Entscheidungen helfen kann, umweltfreundlich zu leben und zu kommunizieren“, erklärt Andreas Regnell, Senior Vice President of Strategic Development bei Vattenfall.

Heutzutage eingesetzte Herkunftsnachweise für erneuerbare Energien, so genannte Guarantees of Origin (GO), sind elektronische Dokumente, die die Herkunft einer bestimmten Menge an erneuerbarer Energie nachweisen. Die Herkunftsnachweise gleichen den Verbrauch mit der Erzeugung im Laufe eines Jahres ab. Die neue Lösung ermöglicht nun einen stündlichen Abgleich mit dem System der Herkunftsnachweise und den festgelegten Rahmenbedingungen für die CO2-Berichterstattung, wobei auf der Grundlage des stündlichen Abgleichs Herkunftsnachweise abgezogen werden.

Microsoft ist ein Unternehmen, das bereits seit 2012 CO2-neutral betrieben wird und das seinen Strombedarf zunehmend mit Energie aus erneuerbaren Quellen deckt.

„Mit dieser neuen Form der Transparenz kann man nun sehen, ob man seinem Anspruch, zu 100 Prozent regenerative Energie zu nutzen, in der jeweiligen Verbrauchsstunde gerecht wird. Dieses Pilotprojekt, bei dem das Know-how von Vattenfall im Energiebereich und die Technologie der Microsoft-Cloud miteinander kombiniert werden, hat das Potenzial, die Dynamik der Erzeugung und des Verbrauchs von erneuerbaren Energien zu verändern, um eine fossilfreie Zukunft für alle schneller Wirklichkeit werden zu lassen“, sagt Daniel Akenine, National Technology Officer bei Microsoft in Schweden.

Das 24/7 Matching von Herkunftsnachweisen bietet verschiedene Vorteile:

  • Energieversorger können einfacher die stündliche Nachfrage nach erneuerbarer Energie nachvollziehen und Maßnahmen zur Bedarfsdeckung einleiten.
  • Unternehmen können sehen, ob ihr Anspruch, zu 100 Prozent erneuerbare Energie zu beziehen, in der jeweiligen Verbrauchsstunde erfüllt wird, und die Herkunft des Stroms aus erneuerbaren Quellen in die Auswertung ihrer Klimabilanz einbeziehen.
  • 24/7 Matching, also der Rund-um-die-Uhr-Abgleich des Verbrauchs mit der Erzeugung treibt die Marktnachfrage nach erneuerbarer Energie weiter voran.

Das System kann Anregungen liefern, wie Erstellung, Erwerb und Rückgabe von Herkunftsnachweisen (GOs) und Zertifikaten für erneuerbare Energieerzeugung (RECs) künftig geregelt werden sollen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.vattenfall.se/foretag/miljo/24-7-matching


Erklärvideo unter www.youtube.com/watch?v=Vu0cx02ZpQ0&feature=youtu.be


Ihre Ansprechpartner für Fragen

Heidi Stenström, Press contact Vattenfall Nordics +46 8-739 50 10,
press@vattenfall.com

Andreas Wingren, Press contact Microsoft Sweden +46 8-410 455 56
swedenpress@microsoft.com

 

Pressemitteilung
27.11.2019

Vattenfall installiert neue 11-MW Siemens Gamesa Turbinen am Offshore-Wind-Standort Hollandse Kust Zuid

Siemens Gamesa und Vattenfall erweitern den Lieferumfang der Windkraftanlagen

Pressemitteilung
Pressemitteilung
22.10.2019

Vattenfalls Klimaschutzziele im Einklang mit Klimaforschung

Vattenfalls Klimaschutzziele stimmen mit dem Pariser Abkommen überein.

Pressemitteilung

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.