Vattenfall baut Geschäft mit dezentralen Energielösungen weiter aus

Christian Feuerherd und Michael Seidler bilden neues Geschäftsführer-Duo in Deutschland

Vattenfall baut sein Geschäft für dezentrale Energielösungen für die Immobilienbranche weiter aus. Das Unternehmen möchte seinen Wachstumskurs in Deutschland fortsetzen und die Position als führender Anbieter von dezentralen Energielösungen auch in Großbritannien, den Niederlanden und in Schweden ausbauen. Um das Wachstum zu beschleunigen, bündelt Vattenfall sein dezentrales Geschäft für B2B-Kunden in einer neuen  internationalen Geschäftseinheit.

Deutsche Energy Solutions mit neuer Doppelspitze

Christian Feuerherd1.jpgNeuer Mann an der Spitze von Vattenfall Energy Solutions ist Christian Feuerherd. Der 43-jährige Berliner ist bereits seit November 2016 als Geschäftsführer der Vattenfall-Tochter tätig. Feuerherd ist seit 2002 bei Vattenfall und bringt weitreichende Erfahrungen u.a. aus der New Energy Gruppe des Konzerns, aber auch aus dem Fernwärmegeschäft in Berlin und Hamburg in seine neue Position ein.  „Mit der Etablierung der neuen Geschäftseinheit Energy Solutions heben wir unser dezentrales Geschäft in Deutschland auf eine neues Niveau. Ich freue mich, in dieser spannenden Zeit die Leitung dieses Geschäftsbereiches bei Vattenfall übernehmen zu können“, sagt Christian Feuerherd.

MichaelSeidler1.jpgNeu in der Geschäftsführung der Vattenfall Energy Solutions GmbH ist Michael Seidler (51), verantwortlich für den Bereich Digitale Lösungen für die Immobilienwirtschaft, der seit Kurzem eine vollständig digitale Lösung für die Heizkostenabrechnung anbietet. Mehrjährige Erfahrungen im Submetering-Geschäft sammelte Michael Seidler beim Energiedienstleister ista. „Mit der digitalen Heizkostenabrechnung erleichtern wir unseren Kunden ihr Leben. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und darüber, dass wir noch enger zusammenarbeiten werden. Das kommt unseren Kunden zugute, weil wir der Wohnungswirtschaft künftig dezentrale und digitale Lösungen aus einer Hand anbieten können“, erklärt Michael Seidler.

Energy Solutions unterstützt Immobiliengesellschaften, Hausverwalter, Projektentwickler, Bauträger sowie deren Kunden durch das Angebot maßgeschneiderter dezentraler und integrierter Energielösungen dabei, innerhalb einer Generation ohne fossile Brennstoffe auszukommen.

Hanno Balzer wechselt zur Lumenion GmbH

Hanno Balzer, seit 1997 im Unternehmen, verlässt Vattenfall und wechselt als Geschäftsführer zum Speicherspezialisten Lumenion. Hanno Balzer: „Für das Gelingen des Kohleausstiegs in Deutschland ist es wichtig, dass die Expertise aus erfahrenen Energieversorgern und die Innovationsfähigkeit von jungen Unternehmen der Energiewirtschaft Hand in Hand gehen. Ich freue mich an dieser Schnittstelle zukünftig mitwirken zu können.“ Tuomo Hatakka: „Ich möchte Hanno für sein Engagement für Vattenfall über all die Jahre hinweg danken und wünsche ihm alles Gute für seine neue Aufgabe.“


Über Vattenfall Energy Solutions:

Die Vattenfall Energy Solutions GmbH hat in Berlin und Hamburg bereits über 350 dezentrale Energieerzeugungsanlagen in Betrieb genommen und baut ihr Geschäft bundesweit aus. Vattenfall übernimmt hierbei die Installation, die Betriebsführung und die kaufmännische Abwicklung für eine hochwertige und zuverlässige Energieversorgung.

Im Einklang mit dem Bestreben der Vattenfall Gruppe, innerhalb einer Generation eine Energieerzeugung frei von fossilen Brennstoffen zu erreichen, entwickelt Vattenfall Energy Solutions Wärmeversorgungslösungen mit einem zunehmend geringeren fossilen Fußabdruck. Eine Ausweitung der Produktpalette im Immobilienbereich wird mit Hochdruck vorangetrieben. Digitale Dienstleistungen für Verbrauchsermittlung und Abrechnung, für Heizung und für Stromdienstleistungen wie elektrisches Laden und Mieterstromkonzepte gehören außerdem zum Leistungsspektrum der Vattenfall-Tochter.

Innovatives, dezentrales Versorgungskonzept für Bundeswehr-Standort in Bayern

News
Pressemitteilung
05.02.2019

Submetering: Vattenfall Energy Solutions nutzt intelligentes Gateway „enQube“ von Görlitz

Vattenfall Energy Solutions und Görlitz kooperieren

Pressemitteilung

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.