Vattenfall liefert Windstrom für schottisches Nationalgetränk

Erster Corporate PPA für Vattenfall in Großbritannien.

Der Softdrink-Hersteller AG Barr hat einen langfristigen Vertrag mit Vattenfall geschlossen über die Lieferung von Windstrom (Corporate Power Purchase Agreement, CPPA) für seine Produktionsstätten in Großbritannien.
 
Vattenfall wird AG Barr über einen Zeitraum von zehn Jahren mit 22 GWh pro Jahr aus den britischen Windparks von Vattenfall beliefern.

Dies ist Vattenfalls erster Abschluss eines Corporate PPA in Großbritannien.  Vattenfall hat sich zum Ziel gesetzt, einer der führenden Anbieter in Nordwesteuropa zu werden und sein CPPA-Portfolio bis 2023 auf 10 TWh zu vergrößern. Für Deutschland wird für die kommenden Jahren vermehrt der Abschluss solcher langfristigen Lieferverträge für Grünstrom prognostiziert. Insbesondere in Skandinavien sind diese Abschlüsse schon weit verbreitet.

AG Barr stellt verschiedene Softdrink-Marken her, unter anderem IRN-BRU, das als zweite Nationalgetränk Schottlands gilt.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Lutz Wiese, Vattenfall GmbH, Media Relations,
Telefon: 030 81 82 23 32

Mehr Informationen

Vögel können den Rotorblättern von Windturbinen gut ausweichen

Ergebnis bestätigt ein größeres Potenzial für Koexistenz von Natur und Windparks

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Gunnar Groebler verlässt Vattenfall und wird Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG

Gunnar Groebler, Leiter des Geschäftsbereichs Wind, wird Vattenfall im Mai 2021 verlassen

Lesen Sie den gesamten Artikel

Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement während der Coronakrise

Die Coronakrise erfordert eine Anpassung vieler Angebote – auch die des Gesundheitsmanagements

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']