Blog

Wildbienen genießen Artenschutz in Goldisthal

Im thüringischen Goldisthal wohnen jetzt Wildbienen. Sie tummeln sich unweit von Vattenfalls größtem Pumpspeicherkraftwerk. Die Umweltstiftung des Unternehmens hat dort in der Gemeinde sogenannte Stelen der Biodiversität errichten lassen. Sie wurden kürzlich als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt. Diese Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in beispielloser Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

Das Oberbecken des Pumpspeiecherwerkes Goldisthal, Foto: Vattenfall

Die wilden Bienen von Thüringen fühlen sich wohl: Ihre neue Heimat ist die kürzlich errichtete Wildbienenwand am „Haus der Natur“. Das Umweltzentrum in Goldisthal ist Publikumsmagnet und zieht jährlich tausende Besucher an. Von der Kombination aus Artenschutz und Umweltbildung profitieren Kinder und Erwachsene gleichermaßen. 

Ehrenamtliche bauen neues Zuhause für Wildbienen

Die Initiative „Artenschutz in Franken®“ hat die neue Heimat für die nützlichen Insekten entwickelt. Seit fast 20 Jahren engagieren sich die ehrenamtlichen Mitglieder auch im Wildbienenschutz. „Dank der finanziellen Unterstützung durch Vattenfalls Umweltstiftung, konnten wir dieses Projekt in kurzer Zeit umsetzen“, freut sich Thomas Köhler, der die unabhängig agierende Initiative seit vielen Jahren leitet. 

„Unser Ziel ist es, die Bevölkerung und vor allem die nachfolgende Generation, über die nützlichen Insekten umfassend zu informieren. Wir müssen unsere Nachkommen für den Schutz der Artenvielfalt sensibilisieren. Denn wer sein Umfeld bewusst wahrnimmt und lieben lernt, ist bereit es zu schützen“, so Thomas Köhler weiter. 

Nachhaltige Umweltbildung unter Nachbarn

Die Stelen zentral in der Gemeinde Goldisthal gelegen, Foto: Vattenfall

Die Nähe der Wildbienenstätte zu den umliegenden Schulen und Kitas ist von großem Vorteil. So können die kleinen Besucher beobachten, wie sich die Insekten entwickeln. Darüber hinaus führt die Initiative „Artenschutz in Franken®“ im Haus der Natur Seminare durch, in denen sie Lehrer und Erzieher über Umweltthemen informiert.

Ein artverwandtes Projekt hat Vattenfalls Umweltstiftung bereits im sächsischen Markersbach unterstützt. Auch dort entstand eine imposante Wildbienenwand; direkt auf einem Kita-Areal. Dank transparenter Nistkästen können die Kinder und Erzieher die Entwicklung der Bienenvölker über mehrere Jahre hinweg beobachten. Alle Erkenntnisse und Ergebnisse dokumentiert die Initiative im Internet:

Artenschutz in Franken®

Thomas Köhler (2.v.r.) und seine Kollegen wollen Zeichen setzen, Foto: Vattenfall

„Projekte wie diese, sollen überregional zum Nachahmen anregen. Wenn es uns gelingt, Kindern den Blick für ihre Umwelt zu schärfen, haben wir viel erreicht. Die junge Generation kann ‚wilde Tiere‘ hautnah erleben. Die Zusammenhänge zwischen deren Lebensraum, Nahrung, Anspruch und Anpassung an klimatische Bedingungen wollen wir lebendig und anschaulich vermitteln“, verspricht er. 

Wissenswertes über Wildbienen

Über 570 Wildbienenarten leben beziehungsweise lebten in Deutschland. Da sie ihr Dasein meist als Einzelgänger fristen, werden sie als Einsiedlerbienen bezeichnet. Manche nisten im Boden, an Pflanzenhalmen oder im Holz. Die kleinsten Wildbienen sind kaum größer als einige Millimeter; andere nahezu stattliche drei Zentimeter. Alle sind, genauso wie die Honigbiene, für die Bestäubung von Bäumen, Blumen und Nutzpflanzen von immenser Bedeutung. 

Zahlreiche Wildbienenarten sind akut bedroht. Dies ist unter anderem der industriellen Landwirtschaft geschuldet. Starker Pestizideinsatz und die Zerstörung wichtiger Lebens- und Fortpflanzungsräume haben viele Arten an den Rand des Aussterbens gebracht. Vertreter verschiedenster Organismen-Gruppen leben von Bienen oder entwickeln sich in ihren Nestern. Sie sind derart hochspezialisiert, dass sie ohne bestimmte Bienenarten nicht existieren können. Wer also Wildbienen schützt, sorgt auch für den Erhalt dieser Lebewesen.  

Eine Stiftung für Naturschutz und Umweltbildung

Die Vattenfall Umweltstiftung unterstützt Vorhaben, die auf ihre Schwerpunkte Naturschutz in urbanen Räumen, an Kleingewässern sowie auf Umweltbildung einzahlen. Vattenfall fördert Vereine und Organisationen bei der Entwicklung wertvoller Ideen und begleitet deren Umsetzung. Zahlreiche dieser unterstützenswerten Stiftungsprojekte gibt es außerdem in den Metropolen Berlin und Hamburg. 

Wer auch gute Umweltprojekte kennt, die finanzielle Unterstützung brauchen, wendet sich an das Team der Vattenfall Umweltstiftung:

Vattenfall Umweltstiftung Antrag zur Projektförderung (PDF)

Mehr zum Thema

Umweltprojekte an Ausflugszielen in Brandenburg

Förderprojekte 1995 - 2018 der Umweltstiftung Vattenfall


Experte Thomas Köhler

Seit über 22 Jahren engagiert sich unsere Organisation Artenschutz in Franken® ehrenamtlich für die Erhaltung der Biodiversität in Deutschland. Ich leite diese Organisation seit vielen Jahren. Mit den Projekten „Stelen der Biodiversität/Deutschlands Wilde Bienen" weisen wir aktuell auf die prekäre Situation dieser nützlichen Insekten hin. Zudem vermitteln wir der Bevölkerung einen nachhaltigen Naturschutzgedanken. Die Auszeichnung „UN Dekade Biologische Vielfalt Preis 2018" zeigt die große Bedeutung des Projektes, das wir mit Hilfe einer Förderung der Vattenfall Umweltstiftung umgesetzt haben.

Blog
28.06.2019

Zauneidechsen am Kernkraftwerk Krümmel ziehen um

Lebensraum von Zauneidechsen wird während Rückbaumaßnahmen des KK Krümmel erhalten

Blog

Insgesamt gibt es 72 Spiele aus dem die Sieger ermittelt werden

News

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.