Entscheidung im Konzessionsverfahren Strom

Berliner Senat entscheidet sich für den landeseigenen Betrieb Berlin Energie

Die Senatsverwaltung für Finanzen hat heute bekannt gegeben, dass im aktuellen Konzessionsverfahren Strom nach ihrer Auswertung das landeseigene Unternehmen Berlin Energie das beste Angebot abgegeben hat. Es ist davon auszugehen, dass das Land Berlin nun mit Berlin Energie einen neuen Konzessionsvertrag abschließen wird. Vattenfall hält durch seine Tochtergesellschaft Stromnetz Berlin GmbH und zuvor Bewag seit mehr als 20 Jahren die Konzessionsrechte.

Vattenfall bedauert die Entscheidung, die Konzessionsrechte an den kommunalen Bieter vergeben zu wollen. Das Unternehmen wird nun gemeinsam mit den Verantwortlichen von Stromnetz Berlin die Vergabeentscheidung und deren Begründung im Vorfeld einer Entscheidung über das weitere Vorgehen genau analysieren.

"Wir betreiben das Stromnetz in Berlin seit Langem erfolgreich und zuverlässig. Wir haben kontinuierlich bewiesen, dass wir über Erfahrung und Kompetenz verfügen, um das Netz im Interesse der Berlinerinnen und Berliner effizient zu betreiben und für die Herausforderungen der Energiewende weiter zu entwickeln. Wir sind überzeugt, diese erfolgreiche Arbeit allein oder in Partnerschaft mit der Stadt Berlin fortsetzen zu können", sagt Vattenfalls Deutschland-Chef Tuomo Hatakka.

Zugleich betont Hatakka, dass Berlin und Deutschland unabhängig von der aktuellen Senatsentscheidung ein wichtiger Wirtschaftsstandort und Markt für Vattenfall bleiben werden: "Insgesamt sehen wir in Deutschland eine sehr positive Entwicklung mit einem deutlichen Kundenzuwachs auf rund 3,6 Millionen Strom- und Gaskunden. Wir wollen weiterhin zum deutschen Energiewendeprozess beitragen und sehen Wachstumschancen für unser Unternehmen in verschiedenen Bereichen, darunter bei den dezentralen Energielösungen oder der erneuerbaren Strom- und Wärmeerzeugung.“ 

Hintergrund:

Die Stromnetz Berlin GmbH betreibt heute das Stromnetz in Berlin, das unter anderem rund 35.000 Kilometer Verteilnetz und mehr als 2,3 Millionen Netzkunden umfasst.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Olaf Weidner, olaf.weidner@vattenfall.de 
Vattenfall GmbH, Media Relations Germany
Telefon 49 30 8182 2361

 

Pressemitteilung
12.08.2020

Batteriespeicher mit positiver Bilanz - Lastspitzen deutlich reduziert

Vattenfall kooperiert mit Ingredion in Form einer Batteriepartnerschaft

Pressemitteilung
Pressemitteilung
05.08.2020

Bosch und Vattenfall schließen Liefervertrag über Solarstrom aus Mecklenburg-Vorpommern

Vattenfall liefert an Bosch für zwölf Jahre Strom aus einem 10-MW-Freiflächen-Solarpark.

Pressemitteilung
DanTysk Offshore Windpark - Luftaufnahme

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.