Vattenfall schließt Verkauf an Müllverwertungsanlage in Hamburg ab

Vattenfall verkauft seinen 55-prozentigen Mehrheitsanteil an der Müllverwertungsanlage Rugenberger Damm (MVR) an die Stadtreinigung Hamburg (SRH). Für die knapp 100 Mitarbeiter der MVR ändert sich nichts unmittelbar durch den Gesellschafterwechsel. Dem im Februar vereinbarten Kauf haben mittlerweile die Aufsichtsgremien der beteiligten Unternehmen zugestimmt und das Kartellamt seine Freigabe erteilt. Die SRH hält bereits 45 Prozent der Anteile.

Vattenfall hat im Jahre 2014 entschieden, sich sukzessive aus der thermischen Müllverwertung zurückzuziehen und damals seine Müllverwertungsanlage Borsigstraße (MVB) an die SRH verkauft. Nach dem Verkauf seiner Mehrheitsanteile an dem Hamburger Fernwärmesystem an die städtischen Gesellschaften der Stadt Hamburg im vergangenen Jahr ist der Verkauf der Mehrheit an der Müllverwertungsanlage Rugenberger Damm der nächste logische Schritt.

In der MVR können jährlich rund 320.000t Hausmüll umweltgerecht energetisch verwertet werden. Dabei werden aus Abfall Wärme und Strom erzeugt, die an Hamburger Industrieunternehmen geliefert und ins Stromnetz eingespeist werden.

Der Verkauf wurde heute abgeschlossen mit wirtschaftlicher Rückwirkung zum 01. Januar 2020.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Stefan Müller, stefan.mueller@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Media Relations & Editorial Germany
Telefon +49 30 8182 (2320)

 

Eine gewöhnliche Reparatur erfordert in Zeiten der Coronakrise ungewöhnliche Ideen

News

3 Fragen an Tanja Wielgoß zur Einzigartigkeit des neuen Heizkraftwerks Marzahn.

News

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.