Vattenfall will niederländisches Kraftwerk Magnum an RWE verkaufen

Vattenfall und RWE haben vereinbart, dass RWE zum 30. September 2022 das Gaskraftwerk Magnum im niederländischen Eemshaven von Vattenfall übernehmen wird. Mit dem Erlös aus dem Verkauf von 500 Mio. EUR werden Vattenfall mehr Mittel für Investitionen in die Energiewende zur Verfügung stehen, zum Beispiel in fossilfreie Energieprojekte wie Offshore-Windenergie sowie Fernwärme und -kälte.

Alexander van Ofwegen, Head Vattenfall Heat Operations Niederlande und CFO Vattenfall in den Niederlanden, bemerkt dazu: „Mit RWE haben wir einen kompetenten und erfahrenen Käufer aus dem Energiebereich gefunden, der klare Vorstellungen für die Zukunft des Magnum-Werkes hat. Dies gibt den Beschäftigten Sicherheit und die Möglichkeit, sich und das Kraftwerk weiterzuentwickeln. Magnum ist ein rentables und hochmodernes Gaskraftwerk, das eine wichtige Rolle für die Versorgungssicherheit in den Niederlanden spielt.

Im Mittelpunkt der Tätigkeit von Vattenfall Heat Operations steht jedoch das Fernwärme- und Fernkältegeschäft, bei dem sich Vattenfall vor dem Hintergrund unseres Ausstieg aus der Energieerzeugung aus Gas in den Niederlanden auf die Dekarbonisierung der Wärmeversorgung unserer Kunden konzentriert. Mit dem Erlös aus der Transaktion verfügt Vattenfall über mehr Mittel, um in die Energiewende zu investieren, etwa in Offshore-Windkraft und Fernwärme und -kälte", sagt Alexander van Ofwegen.

Das Gaskraftwerk Magnum im niederländischen Eemshaven

Das Magnum-Gaskraftwerk besteht aus drei Gas- und Dampfturbinen, die zusammen eine Gesamtleistung von 1.410 MW haben. Magnum ist bereits „wasserstofftauglich“ und kann technisch so ausgelegt werden, dass es teilweise oder sogar vollständig mit Wasserstoff betrieben werden kann. Moderne, hochflexible Gaskraftwerke, die auf Wasserstoff umgestellt werden können, spielen bei der Energiewende eine wichtige Rolle. Sie werden als Reservekapazität benötigt, wenn Wind- und Solarenergie nicht ausreichend verfügbar sind.

Der Vertrag umfasst auch einen Solarpark mit einer Leistung von 5,6 MW. Der Solarpark mit rund 18.000 Solarmodulen befindet sich auf dem Gelände des Magnum-Werkes. 

Sollte die beabsichtigte Übernahme stattfinden, werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Magnum auf den neuen Eigentümer übergehen. In den kommenden Monaten werden Vorbereitungen für eine reibungslose Übernahme der Belegschaft und der betrieblichen Angelegenheiten durch den neuen Eigentümer getroffen. Das Geschäft steht unter anderem unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Betriebsrats.

Mehr Informationen

Anna Borg, Präsidentin und CEO von Vattenfall

Erstes Quartal 2023: Gute Ergebnisentwicklung und Fortsetzung fossilfreier Investitionen

Starke finanzielle Position ermöglicht hohes Investitionstempo in fossilfreie Energien

Lesen Sie den gesamten Artikel

Vattenfall veröffentlicht Bericht über erstes Quartal 2023

Bericht zum 1. Quartal 2023 mit den wichtigsten Kennzahlen von Januar bis März 2023

Lesen Sie den gesamten Artikel

THE EDIT - Vattenfall Newsletter - zweite Ausgabe

Abonnieren Sie Vattenfalls Newsletter THE EDIT.

Lesen Sie den gesamten Artikel