Vielfalt und Inklusion bei allem, was wir tun!

Der Wandel zu einer vielfältigeren Gesellschaft geschieht auch im Unternehmen. Vielfalt ist gut für die Mitarbeitenden, für das Unternehmen und für die Gesellschaft insgesamt und macht uns als Mensch(heit) besser.​

IT Fachfrau zeigt einem Kollegen etwas am Bildschirm

Warum ist eine diverse Unternehmenskultur wichtig?

Menschen unterschiedlichen Geschlechts, Alters, kulturellen und gesellschaftlichen Hintergrunds sowie ethnischer Zugehörigkeit bedeuten eine Vielfalt an Ideen, Fähigkeiten, Erfahrungen und Wissen. Sie schaffen ein breiteres Spektrum an Perspektiven, was wiederum zu mehr Innovation anregt und Grundlage für eine bessere Entscheidungsfindung ist.

Erfahrung zeigt, dass ein diverser und inklusiver Arbeitsplatz ein dynamischer und anregender Arbeitsplatz ist, an dem unsere Unterschiede gewürdigt und ein Zugehörigkeitsgefühl geschaffen wird. An einem solchen Arbeitsplatz fühlen wir uns wohl und teilen unsere Ideen. Dies wiederum fördert Kreativität und Engagement, unterstützt die psychische Gesundheit und steigert die Leistung.

Eine diverse Unternehmenskultur wird zudem immer wichtiger im Wettbewerb um junge Talente und qualifizierte Beschäftigte. Um sie zu gewinnen, zu motivieren und langfristig im Unternehmen zu halten, brauchen wir ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld.

Nur wenn die Mitarbeitenden sich bei ihrer Arbeit wohl fühlen, können sie ihre Fähigkeiten voll entfalten. Das können sie nicht, wenn sie sich im Team nicht vollständig angenommen fühlen – sei es wegen offensichtlicher Unterschiede wie Alter und Hautfarbe, sei es wegen des Eindrucks, beispielsweise nicht mit Kolleg:innen über ihre gleichgeschlechtliche Partnerschaft oder ihren Glauben sprechen zu können. Nur wenn solche Faktoren keine Rolle spielen, sind wir am leistungsfähigsten.

Wie wird Diversität und Inklusion bei Vattenfall gelebt?

Vattenfall hat eine klare Strategie zur Förderung von Vielfalt und Inklusion. Wir sind davon überzeugt, dass wir nur so als Unternehmen langfristig erfolgreich sein können. Darum setzen wir auf den internen Austausch und Dialog, zum Beispiel über unsere internen Diverse Energy Netzwerke, die sich auch explizit mit Themen wie Religion am Arbeitsplatz, Diskriminierung oder unbewussten Vorurteilen und Intersektionalität auseinandersetzen. Nur wenn wir selbst Vielfalt als integralen Bestandteil unseres Lebens begreifen, können wir anderen offen begegnen und sie ein- und nicht ausschließen.

Wir wollen bei allen Mitarbeitenden ein Bewusstsein für den Wert von Vielfalt und die Bedeutung von Inklusion schaffen. Dafür haben wir 2020 eine „Diversity & Inclusion Roadmap“ mit klar festgelegten Maßnahmen entwickelt.

Diskussion im diversen Team

Was beinhaltet die Diversity-Strategie von Vattenfall?

Die Vielfalt- und Inklusionsstrategie von Vattenfall basiert auf drei Säulen:

  1. Vielfalt und Inklusion bei allem, was wir tun. Dies gewährleisten wir, indem wir nach unseren Grundsätzen arbeiten: Wir sind offen, positiv und aktiv und messen der Sicherheit, also dem Schutz jedes einzelnen, einen hohen Stellenwert bei. Damit werden wir mehr Diversität und Inklusion erreichen. Eingebettet in unsere Unternehmenskultur, reflektiert in unseren Prozessen und verstärkt durch unseren Verhaltenskodex für Mitarbeitende, Lieferanten und Partnerunternehmen – Diversität und Inklusion sind integraler Bestandteil unserer Arbeitsweise.

  2. Umfassend denken und alle Dimensionen der Vielfalt vorantreiben. Vattenfall arbeitet daran, eine größere Geschlechterdiversität zu schaffen. Die Anzahl der weiblichen Mitarbeitenden und Führungskräfte ist im Laufe der Jahre stetig gewachsen. Vielfalt ist jedoch vielschichtig und umfasst weit mehr als das Geschlecht. Wir bemühen uns, breit zu denken und alle Dimensionen der Vielfalt zu fördern.

  3. Alle sind an der Förderung von Vielfalt und Inklusion beteiligt. Wir alle spielen eine Rolle und können etwas bewegen. Wir lernen mit und von der Gesellschaft. Wir möchten, dass aktuelle und zukünftige Talente und Kunden sich in unserem Unternehmen und unseren Zielen wiedererkennen.

    Wir setzen auf eine offene Unternehmenskultur, in der wir Unterschiede respektieren und Vielfalt als Pluspunkt sehen. Wir alle sollten sein können wer wir sind – sowohl innerhalb des Unternehmens als auch in der Gesellschaft.

Wie setzt sich Vattenfall für Gleichstellung innerhalb der Belegschaft ein?

Vattenfall hat sich der Initiative Equal by 30 angeschlossen. Ziel der Initiative ist es, entsprechend den Zielen der UNO die Gleichstellung zu fördern und allen Frauen die Möglichkeit zu aktiver Mitgestaltung zu bieten. Die beteiligten Länder als auch Unternehmen verpflichten sich zu den Grundsätzen gleicher Lohn, gleiche Führungsbeteiligung und gleiche Möglichkeiten für Frauen. Das soll bis zum Jahr 2030 erreicht sein. Zudem ist die Erhöhung des Anteils weiblicher Führungskräfte Ziel des Unternehmensvorstands. Seit 2021 bekleiden überwiegend Frauen Führungspositionen bei Vattenfall. Fast zwei Drittel des Executive Group Management (EGM) von Vattenfall sind Frauen. Auch wird seit 2015 alle zwei Jahre in einem Rotationsprinzip ein Mitglied des EGM zum Diversity & Inclusion Officer ernannt.

Wo bestehen die größten Herausforderungen bzw. was muss sich noch verändern?

Wir sind nicht von der Gesellschaft abgekoppelt. Unsere Beschäftigten sind weitgehend ein Spiegel der Gesellschaft, das heißt sie bringen auch Vorurteile mit an ihren Arbeitsplatz. Daher können wir trotz aller Bemühungen nicht ausschließen, dass einzelne Kolleg:innen negative Erfahrungen machen. Mit den in unserer Diversity & Inclusion Roadmap festgelegten Maßnahmen versuchen wir, alle Mitarbeitenden und vor allem auch alle Führungskräfte zu sensibilisieren. Wir wollen unbewusste Vorurteile bewusst machen und bekämpfen. Sollte es dennoch zu negativen Erfahrungen einzelner Personen kommen, gibt es Stellen im Unternehmen, die Betroffene unterstützen.

Weitere Informationen:
careers.vattenfall.com

Mehr Informationen

3 Fragen an Motiv

Helge Rugor zu 100 Tagen im neuen Berliner Büro am Südkreuz

Helge Rugor zu Nachhaltigkeit und neuer Arbeitsweise im SXB.

Lesen Sie den gesamten Artikel

„Alles, was jetzt gemacht wird, sind Notlösungen“

Wie werden die Dezember-Abschläge bei der Vattenfall Fernwärme kalkuliert und erstattet?

Lesen Sie den gesamten Artikel

Unterm Rotor wächst das Riff

Modernste Technik zur Schonung der Umwelt während des Baus von Hollandse Kust Zuid

Lesen Sie den gesamten Artikel