Kernkraftwerk Brunsbüttel: Funktionsstörung eines Fernschaltventils

Eine Fehlfunktion der Fernauslösung eines Brandschutzventils wurde im Rahmen einer wiederkehrenden Prüfung im Kraftwerk Brunsbüttel am 17.05.2017 festgestellt. Die Möglichkeit, die Sprühflutanlage der zwei betroffenen Räume manuell auszulösen, bestand weiterhin. Das betroffene Ventil wurde zeitnah gegen Reserve ausgetauscht. Die Ausfallursache des Ventils wird durch den Hersteller untersucht.
 
Der Vorgang wurde der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde heute, 23.05.2017, fristgerecht als Meldepflichtiges Ereignis der Kategorie „N“ (Normalmeldung) angezeigt. Das Ereignis liegt unterhalb der sieben Stufen der internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen in Kraftwerken
(„INES 0“).
 
Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
 
Sandra Kühbergersandra.kuehberger@vattenfall.de
Media Relations & Editorial, Telefon: +49 30 8182 2323

Interessante Links
Kernkraftwerk Brunsbüttel
Perspektive Brunsbüttel

Mehr Informationen

Kundenservice zum Verkauf des Berliner Stromnetzes

Der mögliche Verkauf des Stromnetzes an die Stadt Berlin hat keine Auswirkung für Kunden.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Vattenfall beruft drei neue Mitglieder in sein Executive Group Management

Kerstin Ahlfont, Christian Barthélémy und Ulrika Jardfelt

Lesen Sie den gesamten Artikel