Vattenfall und Hyundai erleichtern gemeinsam den Umstieg auf E-Autos

Vattenfall und Hyundai haben eine Partnerschaft vereinbart, um niederländischen Kunden den Umstieg auf Elektroautos zu erleichtern. Beim Kauf oder Leasing eines Elektroautos von Hyundai kann zusätzlich auch eine zukunftssichere Ladestation inklusive Kundenkarte von Vattenfall erworben werden.

Hyundai bietet über Vattenfall zukunftssichere 22 kW (3-Phasen)-Ladepunkte zur Aufladung des KONA Elektro oder des IONIQ Elektro. Der Ladepunkt eignet sich auch für die neuen Hyundai-Modelle, die mit noch höheren Ladegeschwindigkeiten ausgeliefert werden.

Die Ladebox wird beim Kunden zu Hause oder in Geschäftsräumen installiert, so dass sowohl elektrisches Fahren als auch Laden problemlos möglich sind. Mit der Ladekarte von Vattenfall kann der Fahrer seinen elektrischen Hyundai auch unterwegs an öffentlichen InCharge-Ladestationen aufladen.

Pieter van Ommeren von Vattenfall InCharge Netherlands: „Hyundai ist für uns ein wichtiger Partner für eine Zukunft des Verkehrs ohne fossile Brennstoffe. Durch die Partnerschaft mit einem der größten Anbieter von Elektrofahrzeugen in den Niederlanden können wir gemeinsam die Energiewende voranbringen. Das Laden eines Elektroautos mit einer Ladebox ist nicht nur sicherer als über eine normale Steckdose, sondern auch schneller. Wir haben den Ehrgeiz, im Jahr 2020 rund tausend Ladeboxen für Hyundai zu installieren. "

Hyundai möchte bis 2025 die umweltfreundlichste Automarke der Welt werden und wird in den nächsten fünf Jahren 87 Milliarden Euro in neue E-Modelle und Mobilitätslösungen investieren. Berend Jan Hoekman, General Manager von Hyundai Motor Nederland: "Wir suchten nach einem zuverlässigen und professionellen Lieferanten mit einer Vision, wie die Zukunft aussehen soll und mit der Bereitschaft für Investitionen in die Infrastruktur. In Vattenfall haben wir all diese Eigenschaften gefunden. Gemeinsam machen wir es für Kunden einfacher, auf Elektromobilität umzusteigen, so dass elektrisches Fahren genauso einfach wird wie das Fahren eines Benzin- und Dieselautos."

Hyundai und Vattenfall arbeiten auch gemeinsam an einem Vorschlag, die Ladeinfrastruktur künftig mit erneuerbarem Strom zu versorgen.
Vattenfall betreibt 16.000 Ladepunkte und baut zusammen mit Partnern InCharge, eines der größten Ladenetzwerk in Nordeuropa. Das Netzwerk ist in den Niederlanden, Deutschland, Schweden und Norwegen verfügbar.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Sandra Kühberger, sandra.kuehberger@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Media Relations and Editorial Germany
Telefon +49 30 8182 2323

Mehr Informationen

Holzturm verringert CO2-Fußabdruck von Windenergieanlagen

Hölzerne Türme für Onshore-Windenergieanlagen sparen Kohlendioxidemissionen ein.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Erster schwimmender Solarpark eröffnet

Unser erster schwimmender Solarpark wurde im niederländischen Gendringen eröffnet.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Unterstützung höher gesetzter Emissionsziele in der EU

Unser CEO Magnus Hall setzt sich für ein ehrgeizigeres EU-Emissionsziel ein.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']