Vattenfall erhält höchstes EcoVadis-Siegel für Nachhaltigkeit

Vattenfall erhält von EcoVadis auch in diesem Jahr die höchste Bewertung für seine Bemühungen im Bereich Nachhaltigkeit und festigt damit seine Position als eines der am stärksten auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Energieunternehmen.

EcoVadis, eine weltweit führende Agentur für Nachhaltigkeitsratings, bewertet jedes Jahr rund 75.000 Unternehmen auf ihre Nachhaltigkeit. Die Überprüfung konzentriert sich auf die vier Bereiche Umwelt, Menschenrechte und Arbeitsbedingungen, Ethik und verantwortungsvolle Beschaffung. Vergangenes Jahr erhielt Vattenfall zum ersten Mal mit Platin - die höchstmögliche Bewertung, die nur an ein Prozent der geprüften Unternehmen vergeben wird. Bei der Überprüfung im Jahr 2022 erhielt Vattenfall erneut die gleiche Bewertung, wobei die Punktzahl sogar noch weiter anstieg, nämlich von 78 auf 87.    

Platin - die höchste Auszeichnung für Nachhaltigkeit von EcoVadis 2022

Platin - die höchste Auszeichnung für Nachhaltigkeit von EcoVadis 2022

"Die erneute Anerkennung durch EcoVadis ist sehr erfreulich und ein Beweis für unser Engagement in der gesamten Wertschöpfungskette. Es ist das Ergebnis harter Arbeit und zeigt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vattenfall verstehen, wie wichtig Nachhaltigkeit für das Unternehmen ist", sagt Annika Ramsköld, Leiterin des Bereichs Nachhaltigkeit bei Vattenfall.

Nachhaltigkeit ist Teil der Geschäftsstrategie von Vattenfall, die darauf abzielt, innerhalb einer Generation ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen. Die Verantwortung und das Engagement von Vattenfall gehen über den eigenen Betrieb hinaus und umfassen die gesamte Wertschöpfungskette, von den Lieferanten und Subunternehmern bis hin zu den Kunden.

Über die Arbeit von EcoVadis:
Supply Chain Sustainability Assessments | EcoVadis
   
→ Vattenfalls ökologische Verantwortung

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Sandra Kühberger
Vattenfall GmbH

Mehr Informationen

Die Herausforderung besteht darin, saubere Energie durchgängig sauber zu machen

Vattenfall will CO₂-Emissionen in den Lieferketten bis 2030 um 50 Prozent reduzieren.

Lesen Sie den gesamten Artikel
Illustration des mehrstöckigen Parkhauses, bei dem die Fassade aus Rotorblättern von stillgelegten Windturbinen besteht

Von Rotorblättern zu Gebäuden: ein Parkhaus aus stillgelegten Windturbinen

Rotorblätter von stillgelegten Windturbinen werden in der Fassade eines Parkhauses verbaut.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Rohkost unterm Rotor – Erste Algenernte im Offshore Windpark Kriegers Flak im Frühjahr 2024

Zwischen Windturbinen von Kriegers Flak werden Algen und Miesmuscheln gezüchtet.

Lesen Sie den gesamten Artikel