Vattenfall - Ladesäule

Bequem Laden beim Einkauf: Vattenfall und DEFAMA bauen öffentliche Schnellladesäulen

Im Rahmen einer Kooperation mit der DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG wird Vattenfall ab dem nächsten Jahr auf 14 Gewerbeobjekten der DEFAMA, darunter Standorte von großen Supermarkt- und Einzelhandelsketten wie ALDI, LIDL, Rossmann und JYSK, öffentlich zugängliche Schnellladesäulen für Elektrofahrzeuge errichten. Ein entsprechender Rahmenvertrag dazu wurde diese Woche unterzeichnet.    

"Der Kauf eines Elektroautos ist immer noch mit vielen Unsicherheiten rund um das Thema Laden verbunden. Das sorgt häufig für Zögern, wenn es um den Einstieg in die Elektromobilität geht. Je umfassender das Angebot, auch unterwegs zu laden, desto attraktiver wird es für immer mehr Menschen, auf ein Elektroauto umzusteigen“, betont Tim Gansczyk, Geschäftsführer E-Mobility Deutschland, die Bedeutung dieser Kooperation. „Die Partnerschaft mit der DEFAMA ermöglicht es uns, unseren Kundinnen und Kunden ein attraktives Ladeangebot genau dort zu machen, wo sie es in ihrem Alltag brauchen. Elektromobilität ist die Zukunft und ein wichtiger Bestandteil des Erreichens unserer ambitionierten Klimaziele.“  

An jedem der in ganz Deutschland verteilten Standorte werden mehrere Schnellladepunkte mit hoher Leistung installiert, um die wachsende Nachfrage nach Elektromobilität zu bedienen. Die Ladesäulen werden öffentlich zugänglich sein und tragen durch die Standortauswahl an hoch frequentierten Gewerbeimmobilien wie Fachmärkten und Einkaufszentren zur Schaffung eines flächendeckenden, schnell erreichbaren und zuverlässigen Ladenetzes bei.  

"Schnell laden während des Einkaufs – dank der Kooperation mit Vattenfall können wir an vielen unserer Standorte in ganz Deutschland zukünftig eine bedarfsgerechte, intakte und vor allem eine bequem erreichbare Ladeinfrastruktur bereitstellen. Damit leisten wir nicht nur einen wichtigen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit, wir steigern auch den Wert unserer Standorte durch mehr Serviceangebote“, sagt Matthias Schrade, Vorstand der DEFAMA.    

Der Aufbau der Schnellladesäulen soll im kommenden Jahr beginnen. Nach der Installation ist Vattenfall auch für den späteren Betrieb, die Wartung und den Kundenservice zuständig. So können sich zukünftige Kundinnen und Kunden auf einen zuverlässigen Service an den Ladesäulen verlassen. 

Über DEFAMA

Die DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG ist eine auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Immobiliengesellschaft. DEFAMA besitzt und betreibt zahlreiche Fachmarktzentren in ganz Deutschland. Zu den größten Mietern zählen ALDI, EDEKA, Kaufland, LIDL, Netto, NORMA, Penny, REWE, Getränke Hoffmann, JYSK, AWG, Deichmann, Herkules, KiK, Takko, TEDi und toom. 

Ihre Kontakte für weitere Informationen:

Matthias Schrade
DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG

Maja Schubert   
Vattenfall GmbH

 

Mehr Informationen

Zuerst müssen wir das intelligente Laden von Elektrofahrzeugen intelligenter machen

Niederländisches Ziel, 1,7 Millionen Ladepunkte bis 2030 zu erreichen.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Ladeinfrastruktur für die Verkehrswende: Vattenfall investiert eine halbe Milliarde Euro

Neben dem Destination Charging will Vattenfall mit Partnern den B2B-Bereich ausbauen.

Lesen Sie den gesamten Artikel