Kraftwerk Brunsbüttel: Gasflasche an Messplatz ausgetauscht

Kernkraftwerk Brunsbüttel (KKB), das zurzeit abgebaut wird, wurde eine wiederkehrende Prüfung (WKP) durchgeführt, die dem Nachweis des Wirkungsgrades von Wischtestmessplätzen dient. An Wischmessplätzen werden Wischproben von Oberflächen auf mögliche Kontamination untersucht. An einem Messplatz zeigte die WKP Abweichungen auf.

Hinweis

In Zukunft finden Sie Informationen über Meldepflichtige Ereignisse auf unserer Website: Dokumente & Veröffentlichungen - Perspektive Brunsbuettel 

Für die Messung wird ein Gasgemisch genutzt, 90 Prozent Argon und 10 Prozent Methan (P10). Für wenige Tage war dort eine fehlerhaft gelieferte Gasflasche mit einer nicht anforderungsgerechten Gaszusammensetzung eingesetzt, mit 95 Prozent Argon und 5 Prozent Methan (P5).

Bei Anlieferung werden die Gasflaschen durch den Anlieferer und KKB kontrolliert, die richtige Barcode-Beschriftung gab keinen Hinweis auf den falschen Inhalt. Auch die sog. Nulleffektüberwachug des Messplatzes zeigte keine Abweichung.

Die Flasche wurde gegen eine neue ausgetauscht und die fehlerhafte für eine weitere Nutzung gesperrt.

Die Überprüfung anderer Messplätze und des gesamten Lagerbestandes ergab keine weiteren Abweichungen. Zur Vorkehrung werden die bestehenden Kennzeichnungen am Messplatz detailliert und in einer Anweisung zusammengefasst.

Der Vorgang wurde der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde am 7. Februar 2024 als Meldepflichtiges Ereignis der Kategorie „N“ (Normalmeldung) angezeigt. Das Ereignis liegt unterhalb der sieben Stufen der internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen in Kraftwerken („INES 0“).

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Dr. Barbara Meyer-Bukow 
Vattenfall GmbH

Mehr Informationen

KKW Krümmel

Kraftwerk Krümmel: Schadhaftes Schauglas wurde ersetzt

Meldepflichtiges Ereignis der Kategorie „N“ (Normalmeldung).

Lesen Sie den gesamten Artikel
Anna Borg, CEO Vattenfall

Vattenfall unternimmt nächsten Schritt zur Entwicklung neuer Kernkraftwerke

Kanada ist das erstes Ziel einer Reihe von Besuchen des Vorstandes in führende Kernenergieländer.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Vattenfall InCharge gewinnt europäische Ausschreibung zur Installation von 22.000 Ladepunkten in den Niederlanden

Mit dieser Ausschreibung steigt die Zahl der Ladepunkte in Limburg und Noord-Brabant in den nächsten Jahren auf 59.000.

Lesen Sie den gesamten Artikel