Luftaufnahme der Baustelle in der Hamburger HafenCity mit dem ElbSide-Bürogebäude

Vattenfall übernimmt Mietflächen im neuen Bürogebäude in der HafenCity

1.450 Beschäftigte werden im Mai 2024 Deutschlands aktuell höchstes Gebäude in CO2-sparender Slim-Floor-Bauweise im Elbbrückenquartier beziehen.

Etwa zweieinhalb Jahre nach der Grundsteinlegung übernimmt Vattenfall die Mietflächen im neuen Bürogebäude der künftigen Zentrale in Hamburg vom Projektentwickler Edge. Das innovative und nachhaltige Bauwerk bietet Platz für rund 1.450 Vattenfall Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf rund 19.000 Quadratmetern Mietfläche.

Vertragsunterzeichner: Jens Fieber, Edge Executive Commercial Director Germany; Robert Zurawski, Geschäftsführer Vattenfall GmbH; Christian Barthélémy, Vattenfall Deutschland-Chef (von links)

Das ElbSide Hamburg, vom Projektentwickler Edge in sogenannter Slim-Floor-Bauweise errichtet, ist das höchste dieser Art in Deutschland mit Erdgeschoss, Zwischengeschoss und 15 weiteren Stockwerken. Das Bauverfahren, welches Spannbetonhohldecken und deckengleiche Stahlverbundträger als wesentliche Konstruktionselemente verwendet, wirkt sich positiv auf die CO2-Bilanz aus: Während herkömmliche Decken in Ortbetonbauweise für das Projekt Emissionen von rund 1.150 Tonnen CO2 zur Folge hätten, sind es mit der Slim-Floor-Lösung nur etwa 660 Tonnen. Das bedeutet eine Einsparung von nahezu 50 Prozent CO2.

Christian Barthélémy, Vattenfall Deutschland-Chef: „Dieses Projekt unterstreicht: Wir arbeiten an der Fossilfreiheit, auch in unserer eigenen Arbeitswelt. Wir setzen uns ein für eine Zukunft, in der es allen Menschen und Unternehmen möglich ist, fossilfrei zu leben und zu arbeiten, sich fossilfrei fortzubewegen sowie Dinge zu produzieren. Ich möchte mich beim Projektentwickler Edge für die Zusammenarbeit bedanken, sowie bei den Architekten, der Stadt Hamburg und der HafenCity Hamburg GmbH sowie insbesondere allen am Bau mitwirkenden Unternehmen und deren Beschäftigten. Ich freue mich, dass wir diese moderne Arbeitsumgebung inmitten des Elbbrückenquartiers bald gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Leben füllen werden.“

Nachhaltiger Gebäudebetrieb

Eingangsbereich des ElbSide in Hamburg

In den nächsten Monaten wird Vattenfall die Gebäudeausstattung vervollständigen, IT-Technik installieren und die Möblierung vornehmen. Die Umzüge der Beschäftigten sollen im Mai 2024 stattfinden. Damit werden erstmalig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ursprünglich zwei Standorten in Hamburg vereint. Der Mietvertrag ist für 10 Jahre geschlossen, mit der Option auf Verlängerung. Vattenfall ist Hauptmieter des ElbSide Hamburg mit mehr als 80% Prozent der Gebäudeflächen.

Der hohe energetische Standard des Gebäudes und Photovoltaik-Anlagen, die von Vattenfall installiert und betrieben werden, sorgen für eine klimafreundliche und effiziente Energienutzung. Die Qualität des Gebäudes wird durch das „Umweltzeichen HafenCity“ in Platin dokumentiert. Zudem sollen die besonders hohen Anforderungen an die Arbeitsumgebung und dem Wohlbefinden für die Beschäftigten durch die “WELL Core Gold Certification“ nachgewiesen werden.

Mit dem Einzug in eine gemeinsame Zentrale reduziert Vattenfall zudem die bisher genutzten Büroflächen um etwa 50 Prozent, optimiert den eigenen Energieverbrauch und schont Ressourcen. Das Bürohaus verfügt über eine moderne digitale Ausstattung sowie eine E-Mobility-Ladeinfrastruktur für Fuhrparkfahrzeuge und E-Bikes.

Moderne und gesunde Arbeitsumgebungen

Vattenfall verknüpft mit dem Umzug eine neue Arbeitskultur, die bereits in der Deutschland-Zentrale in Berlin am Bahnhof Südkreuz Realität ist. Aktivitätsbasierte Arbeitsflächen entsprechen höchsten ergonomischen Standards.

ESH_Arbeitsplatz2.jpg

Alle Beschäftigten können sich je nach Tätigkeit den richtigen Arbeitsplatz suchen: Zum Beispiel einen Fokusarbeitsplatz für konzentriertes Arbeiten, verschiedene Meetingräume, Solo- oder Duoboxen zum Telefonieren oder für Videokonferenzen. Aber auch verschiedene Möglichkeiten zur informellen Kommunikation. Auch im Mezzaningeschoss, in den Wintergärten und Atrien, auf den Dachterrassen oder in der Skylounge ist das Arbeiten problemlos möglich.

Weitere Informationen und Bilder zu Vattenfalls neuen Bürogebäuden in Berlin und Hamburg:
Vattenfalls Bürozentralen – Innovative Arbeitswelten

Ihr Kontakt für weitere Informationen:   

Maja Schubert
Vattenfall GmbH

Mehr Informationen