Vattenfall heizt Großbritannien ein

Vattenfall ist seit 10 Jahren in Großbritannien aktiv und hat sein Geschäft - neben einem starken Bereich Offshore-Wind – sukzessive ausgebaut. Neben Elektromobilität und Angeboten für Stromkunden kommt nun auch das Fernwärmegeschäft dazu.

„Ich bin sehr stolz darauf, was unsere Kolleginnen und Kollegen bisher erreicht haben. Vattenfall arbeitet mit Hochdruck daran, in einer Generation fossilfrei zu werden. In Großbritannien wollen wir unseren Kunden helfen, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren und ihre Häuser und Gewerbeimmobilien kostengünstig und intelligent zu heizen", so Magnus Hall, Präsident und CEO von Vattenfall.

Das Beheizen von Wohn- und Gewerbeimmobilien ist mitverantwortlich für die höchsten CO2-Emissionen in Großbritannien. Über 90 Prozent der Haushalte und Gewerbe nutzen Gaskessel zur Heizung. Als einer der größten Wärmeversorger in Europa mit umfangreicher Erfahrung kann Vattenfall CO2-freie und integrierte Heizlösungen anbieten. Großbritannien ist derzeit noch ein kleiner Markt, bietet aber viel Wachstumspotenzial für Versorger mit Erfahrung im Bereich Nachhaltigkeit.

„Wir glauben, dass dezentrale Lösungen und Fernwärme- und Fernkältenetze für die Stabilität einer integrierten Wärme- und Stromerzeugung sorgen und Türöffner für moderne, CO2-freie und integrierte Energielösungen der Zukunft sind. In Großbritannien stehen in den nächsten fünf Jahren konzessionsähnliche Ausschreibungen auf kommunaler Ebene und viele Gewerbeneubauten an. Hier sehen wir Wachstumsmöglichkeiten", betont Tuomo Hatakka, Vorstandsmitglied von Vattenfall und Leiter des internationalen Geschäftsbereichs Wärme.

Die britische Regierung hat kürzlich bekannt gegeben, das Wachstum der Fernwärme in England und Wales ankurbeln zu wollen. Mit Hilfe von Finanzierungsmodellen sollen Wirtschaftlichkeitslücken bei neuen Projekten geschlossen und der öffentliche Sektor mit erfahrenen privaten Betreibern zusammengebracht werden.

„Mit unseren Partnerschaften, die wir in vielen europäischen Städten bereits erfolgreich durchführen, können wir Großbritannien bei einer CO2-armen Fernwärmeversorgung und bei seinen Klimaschutzzielen unterstützen", sagt Mike Reynolds, Geschäftsführer von Vattenfall Heat UK.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Sandra Kühbergersandra.kuehberger@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Media Relations & Editorial Germany
Telefon 49 30 8182 2323

Blog
15.11.2019

Tuomo Hatakka über Wärmewende, Kohleausstieg, Wasserstoff und das Klimapaket der Bundesregierung

Deutschland-Chef Tuomo Hatakka im Interview mit energate

Blog

Vattenfall untersucht Optionen der Nutzung von grünem Wasserstoff zur Dekarbonisierung

News

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.