Pressemitteilung 23.08.2019 1:04 CET

Vattenfall eröffnet in Stockholm die Wanderausstellung „Museum für fossile Brennstoffe“

Von heute, 23.08.2019, bis zum Sonntag öffnet Vattenfall in der berühmten Fotografiska in Stockholm die Türen zum „Museum für fossile Brennstoffe“ – einer Pop-up-Wanderausstellung, die mit interaktiven Aktionen und einem Augenzwinkern demonstrieren soll, wie künftige Generationen die „alte Welt“ der fossilen Brennstoffe betrachten werden.

Denn: Fossile Brennstoffe werden in naher Zukunft aus dem Alltag der Menschheit verschwinden und damit wortwörtlich museumsreif werden. Gerüche beispielsweise von Benzin oder die Geräusche und Eindrücke einer Tankstelle, die heute noch dazugehören, sind dann nicht mehr erlebbar. „Das Ziel von Vattenfall ist es, ein Leben ohne fossile Brennstoffe innerhalb einer Generation zu ermöglichen. Wir sind nicht nur zuversichtlich, dass wir dieses Ziel erreichen, sondern wir glauben, dass es schneller gehen wird als manche heute denken. Die Erinnerung sollte deshalb für die Nachwelt bewahrt werden“, erklärt Susanna Hurtig, Skandinavien-Chefin für das Ladenetzwerk InCharge von Vattenfall und Initiatorin des Museums.

Smelling station im "Museum für fossile Brennstoffe"

Das „Museum für fossile Brennstoffe“ sammelt daher Objekte und Informationen zum fossilen Zeitalter vom 19. Jahrhundert bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Die Ausstellung soll perspektivisch auch in den Niederlanden und in Deutschland gezeigt werden.

Wann und wo?

Fotografiska Stockholm, 23. bis 25. August 2019.

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:


Sandra Kühberger, sandra.kühberger@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Media Relations and Editorial Germany
Telefon +49 30 8182 2323

Insgesamt wurde in den letzten 10 Jahren rund 300.000 Tonnen CO2 kompensiert.

News
Blog
15.11.2019

Tuomo Hatakka über Wärmewende, Kohleausstieg, Wasserstoff und das Klimapaket der Bundesregierung

Deutschland-Chef Tuomo Hatakka im Interview mit energate

Blog

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.