Berlin-Buch: Beste Ideen für eine vernetzte Stadtplanung

Ein besonderes Treffen fand in Buch statt: Mitarbeiter von Bezirk und Unternehmen sitzen mit interessierten Bürgern und Wissenschaftlern an einem Tisch und „spielen“ gemeinsam die Zukunft des Standorts durch. Ziel der Veranstaltung war es, gemeinsam mit lokalen Akteuren Ideen für die Quartiersentwicklung zu entwickeln.

„Heute bringen wir die besten Ideen zusammen für eine vernetzte Stadtplanung“. So bringt Jonas Schorr von der Technischen Universität Berlin das Vorhaben auf den Punkt. Es trafen sich im Pankower Stadtteil Buch Vertreter der Bucher Stadtgesellschaft, Gewerbetreibende sowie Fachleute aus Politik und Wirtschaft unter wissenschaftlicher Anleitung zu einem Quartierworkshop. Es geht um konkrete nächste Schritte, um die Infrastruktur für den wachsenden Zukunftsort vorausschauend und nachhaltig gemeinsam auf den Weg zu bringen.

Quartiersentwicklung spielerisch erarbeiten 

Quartierworkshop-Buch_(C)_Reiner-Freese.jpg
Teilnehmer des Quartiersworkshops; Foto: Reiner Freese

 

Die Teilnehmer am Quartiersworkshop arbeiten konzentriert an vier Thementischen. Es geht um erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Wärme- und Kältenetze und Anforderungen an Neubauprojekte und Mobilität.

Pankows Stadtrat für Stadtentwicklung Vollrad Kuhn sieht einen Handlungsschwerpunkt im Bereich Energieeffizienz: „Ich freue mich über die vielen guten Ideen. Ich habe auch ein paar!“.

Gunther Müller, Vorstandschef der Vattenfall Wärme Berlin, betont wie gut der Stadtteil im Berliner Norden energetisch schon aufgestellt ist: „Buch liegt uns besonders am Herzen. Wir erzeugen hier seit über 100 Jahren Energie. Heute sind wir hochmodern. Unser Heizkraftwerk verfügt über eine Gas- und Dampfturbinen-Anlage. Anfang 2017 ist eine Power-to-Heat-Anlage hinzugekommen und um einen zweiten Wärmespeicher ergänzt worden.“

Am Spätnachmittag präsentiert jede Arbeitsgruppe des Quartiersworkshops ihre Ergebnisse und alle sind sich einig: Wir brauchen unbedingt einen Folge-Workshop.

Mehr zum Workshop und das Quartier Buch im Film: 

Power-to-Haet: wo Strom zu Wärme wird

Energetisches Quartierskonzept Berlin Buch 2017


 

Mehr Informationen

Neu und effizient: Bei „Kühlung Smart“ wird auch die Abwärme genutzt

Vattenfall Wärme hat ein neuartiges Kälte-Versorgungskonzept für Gebäude entwickelt

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Interview Tanja Wielgoß zur Wärmewende in Berlin

Tanja Wielgoß zur Zukunft der Berliner Wärme: „Wir sind die Mutter der Kiezwärme“

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

KI-gesteuerte Fernwärme – ein Erfolg in Gustavsberg

Digitalisierungsprojekt von Vattenfall in Gustavsberg führt zu niedrigeren Kosten, einem verringerten CO2-Fußabdruck.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']