Horns Rev Windfarm

Baugenehmigung für Windpark Norfolk Boreas erhalten

Die britische Regierung hat am Freitag die Baugenehmigung für den Offshore-Windpark Norfolk Boreas von Vattenfall erteilt. Das Projekt ist Teil der von Vattenfall geplanten Norfolk-Zone und wird Strom erzeugen, der dem Jahresverbrauch von rund zwei Millionen britischen Haushalten entspricht.

Nach der Errichtung wird Norfolk Boreas Teil der Norfolk-Zone von Vattenfall sein, ebenso wie das Schwesterprojekt Norfolk Vanguard, für das noch eine eigene Genehmigungsentscheidung erwartet wird. 

Vor der nächsten Vergaberunde des britischen Differenzvertrags (CfD) erwarten wir auch eine Genehmigung für Norfolk Vanguard.

Die endgültigen Investitionsentscheidungen für die beiden Projekte werden erst dann getroffen, wenn sie im CfD-Verfahren erfolgreich sind. 

→ Helene Biström, Head of Business Area Wind bei Vattenfall, sagt: „Dies ist eine großartige Nachricht nicht nur für Vattenfall, sondern für den gesamten Offshore-Windsektor in Großbritannien und unseren Einsatz gegen den Klimawandel. In der Norfolk-Zone werden wir die fortschrittlichste verfügbare Offshore-Technologie einsetzen. Wir erwarten nun die Genehmigung für Norfolk Vanguard zu erhalten und mit der Entwicklung dieser beiden wichtigen Projekte fortzufahren.“

 

Über Norfolk Boreas

  • 1,8 GW installierte Leistung – ausreichend, um zwei Millionen britische Haushalte mit Strom zu versorgen

  • Erste Stromerzeugung voraussichtlich Mitte der 2020er Jahre

  • Pro Jahr werden drei Millionen Tonnen CO2 eingespart

  • Eine Umdrehung der Rotorblätter könnte ein durchschnittliches britisches Haus mehr als zwei Tage lang mit Strom versorgen

 

Über die Norfolk-Zone

  • 3,6 GW installierte Kapazität

  • 15 Millionen GBP kommen den lokalen Gemeinden zugute

  • Teil der Pläne zur Schaffung von 70.000 Arbeitsplätzen bis 2026, davon 10 % in Ostengland

  • Erste erwartete Stromerzeugung: Mitte der 2020er Jahre

  • Jährlich mit Strom versorgte Haushalte: 3,9 Millionen

  • Eingesparte Menge an CO2: 6 Millionen Tonnen pro Jahr

  • Das entspricht dem CO2-Ausstoß von 3,2 Millionen Autos

  • Fläche des Offshore-Gebiets: 1.307 km²

  • Entfernung der nächstgelegenen Windkraftanlage von der Küste: 47 km

  • Kabellänge an Land: 60 km

  • Anzahl der Windkraftanlagen: Zwischen 180 und 312

 

Weitere Informationen

→ Windkraft bei Vattenfall
→ Offshore Windparks
→ Unsere Flagschiff-Projekte

Mehr Informationen

Anna Borg - President und CEO von Vattenfall

Anna Borg spricht mit führenden Persönlichkeiten der Welt

Podiumsdiskussion des Weltwirtschaftsforums mit Anna Borg heute 17:45 MEZ live

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']
aus der glatten Meeresoberfläche erheben sich einzelne Windräder vor der Küste Aberdeens

Schwimmender Offshore-Windpark vor Schottland genehmigt

Joint Venture von Vattenfall und Fred. Olsen Seawind errichtet schwimmenden Offshore-Windpark.

Lesen Sie den gesamten Artikel
Business-Porträt von Andreas Regnell

Noch viel zu tun, um Klimaziele der neuen Bundesregierung zu erreichen

Strategie-Chef lobt „konstruktive Vorschläge“ der neuen Bundesregierung zum Ausbau der Erneuerbaren.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']