Kriegers Flak -  Offshoreplattform

Windkraftanlagen des Offshore-Windparks Kriegers Flak installiert

Am 5. Juni ist die letzte von insgesamt 72 Windkraftanlagen an Kriegers Flak, Dänemarks größtem Offshore-Windpark, installiert worden. Als nächste Schritte werden nun die Tests und Zertifizierungen des Windparks finalisiert, so dass nach dem Sommer die offizielle Inbetriebnahme erfolgen kann.

Trotz der durch die Covid-Pandemie bedingten logistischen Herausforderungen wurde der Zeitplan für den Bau des Offshore-Windparks Kriegers Flak von Vattenfall eingehalten. Die 72 Offshore-Windkraftanlagen sind mittlerweile in Abständen von 15 bis 40 Kilometer vor der dänischen Ostküste installiert.

„Wir freuen uns, dass die Installation der Turbinen erfolgreich abgeschlossen wurde“, sagt Catrin Jung, Head of Offshore Wind bei Vattenfall. „Trotz der Corona-Pandemie konnten wir nach Plan – sogar etwas früher als geplant – liefern. Dies zeigt, dass sich unsere generelle Strategie zur Vorbereitung auf Unvorhergesehenes als solide erwiesen hat. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit unseren Partnern und stolz auf den Beitrag, den der Windpark für eine fossilfreie Zukunft leisten wird.“

Wenn der Windpark vollständig in Betrieb ist, wird er mit einer installierten Leistung von 604 MW den jährlichen Stromverbrauch von etwa 600.000 dänischen Haushalten decken. Kriegers Flak wird Dänemarks bislang größter Offshore-Windpark sein und die dänische Produktion von Windenergie um rund 16 Prozent steigern.

Die erste Anlage wurde im Februar 2021 installiert und seitdem läuft die Installation der Siemens Gamesa Offshore-Windenergieanlagen reibungslos.

„Es ist sehr befriedigend, dass wir inmitten dieser herausfordernden Pandemie-Zeiten alle 72 Windkraftanlagen sicher installieren konnten“, erklärt Marc Becker, CEO Offshore von Siemens Gamesa. „Die enge Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern von Siemens Gamesa, Vattenfall und dem Hafen Rønne war hervorragend. Wir freuen uns darauf, mit ihnen die hervorragende gemeinsame Arbeit beim dänischen Kriegers-Flak-Projekt fortzusetzen.“

Während der Installationsphase wurden die Anlagen vormontiert und aus dem Hafen Rønne auf der Ostseeinsel Bornholm verschifft. Für die Wartung des Windparks ist der neue Servicestandort von Vattenfall zuständig, dessen Sitz sich im Hafen von Klintholm, etwa 100 Kilometer südlich der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, befindet.

Fakten zu Kriegers Flak

  • Kriegers Flak wird eine installierte Leistung von 604 MW haben.

  • Der Windpark kann den jährlichen Stromverbrauch von etwa 600.000 dänischen Haushalten decken.

  • Die 72 Windkraftanlagen haben jeweils eine Höhe von 188 Metern und jedes Fundament wiegt bis zu 800 Tonnen.

  • Der Windpark befindet sich in der Ostsee, in Abständen von 15 bis 40 Kilometer vor der dänischen Küste

  • Der Windpark erstreckt sich über eine Fläche von 132 km2 und es wurden rund 170 Kilometer Unterwasserkabel verlegt.

 

Mehr Informationen

Martin Brudermüller und Anna Borg bei der Vertragsunterzeichnung am 22.04.2024 in Stockholm

Vattenfall und BASF unterzeichnen Kaufvertrag über 49 Prozent der deutschen Nordlicht-Offshore-Windparks

Vattenfall und BASF vertiefen ihre Partnerschaft im Bereich erneuerbarer Energie.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Vattenfall und Borealis unterzeichnen ersten langfristigen PPA für Wasserkraft

Vattenfall beliefert die Produktionsanlage von Borealis in Stenungsund mit fossilfreiem Strom.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Fossilfreier Strom für die Energiewende: Vattenfall und Wieland schließen Strompartnerschaft

Wieland und Vattenfall vereinbaren zehnjährige Lieferung von fossilfreiem Strom.

Lesen Sie den gesamten Artikel