„THE EDIT“ – der neue Newsletter von Vattenfall

In Kürze erscheint die erste Ausgabe von Vattenfalls externen Newsletter THE EDIT. Melden Sie sich noch heute an, um unter den Ersten zu sein, die ihn erhalten.

Offshore Turbine 1200x675.jpg

Der neue Unternehmens-Newsletter THE EDIT bietet unserem Online-Publikum Einblicke in den Weg zu einem Leben ohne fossile Brennstoffe. Er zeigt, dass wir uns den Herausforderungen unserer Zeit stellen und dass es Lösungen gibt – unsere eigenen wie die von anderen. Jede Ausgabe beleuchtet ein anderes Thema rund um Nachhaltigkeit und die Energiebranche. Zunächst wird der Newsletter in englischer Sprache erscheinen.

Vorschau auf AUSGABE 1 – Biodiversität

Die Themen: Zwei Jahre lang wurden die Flugrouten tausender Vögel in unserem Offshore-Windpark mit Radar und Kameras verfolgt. Erfahren Sie mehr über die überraschenden Ergebnisse.
Außerdem: Warum Schafe und Solarmodule gut zusammen harmonieren? Und wie kann KI invasive Fischarten aufhalten?

QR_ABO_TheEdit.JPG

Hier abonnieren

Klicken Sie hier oder scannen Sie den QR-Code, um Vattenfalls monatlichen Newsletter THE EDIT zu abonnieren.


Über THE EDIT

Das Highlight jeder monatlichen Ausgabe ist ein Artikel über den Weg hin zu einem Leben ohne den Einsatz von fossilen Brennstoffen. Neben diesem Leitartikel werden in jeder Ausgabe einige Artikel von unserer → Corporate Newsroom Website veröffentlicht. Zusätzlich werden ausgewählte externe Inhalte einen eigenen Platz in der Rubrik „THE NEWS FLASH“ erhalten.
Der Newsletter wird vom Media Relations Team der Abteilung Communications veröffentlicht. THE EDIT wird in englischer Sprache auf Twitter und LinkedIn veröffentlicht sowie per E-Mail versendet.

Mehr Informationen

Vattenfall präsentiert Geschäftsbericht für das 4. Quartal und das Gesamtjahr 2023

Übersicht zu finanziellen und geschäftlichen Highlights in 2023.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Vattenfall übernimmt Mietflächen im neuen Bürogebäude in der HafenCity

1.450 Beschäftigte werden im Mai 2024 das neue Bürogebäude im Elbbrückenquartier beziehen.

Lesen Sie den gesamten Artikel