Vielfältige Möglichkeiten für den Einstieg ins Berufsleben

Vattenfall stellt Ausbildungs- und Studienplätze auf der „Einstieg Hamburg“ vor.

Hamburger Schülerinnen und Schüler können sich am 26. und 27. Februar über die Ausbildungs- und Studienangebote von Vattenfall auf der Messe „Einstieg Hamburg“ informieren. An zwei Tagen stehen Auszubildende aus kaufmännischen und technischen Berufen sowie Ausbilder des Energieversorgers Rede und Antwort zu allen Fragen rund um die Berufsausbildung.

Vattenfall bietet in Hamburg insgesamt 45 Ausbildungsplätze und einen dualen Studiengang im kaufmännischen Bereich an. Für 2016 sind noch ein paar der begehrten kaufmännische Plätze frei.

Vattenfall gehört mit 185 Auszubildenden zu den großen Ausbildern der Hansestadt: Die jungen Menschen werden in drei technischen und zwei kaufmännischen Berufen sowie einem dualen Studiengang im unternehmenseigenen Bildungszentrum in Bramfeld und in verschiedenen Hamburger Betriebsstätten ausgebildet. Im vergangenen Jahr hat Vattenfall die Auszeichnung „Hamburgs beste Ausbildungsbetriebe“ für eine gute Ausbildungsqualität erhalten und kann eine Frühauslernerquote von rund 75 Prozent vorweisen.  

Messe: Einstieg Hamburg
Datum: 26./27. Februar 2015 
Veranstaltungsort: Hamburg Messe, Messeplatz 1, 20357 Hamburg  
Vattenfall - Stand: Halle B6, Stand U67  
Öffnungszeiten: 9.00 – 16.00 Uhr 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.vattenfall.de/ausbildung 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:  

Karen Kristina Hillmer, karenkristina.hillmer@vattenfall.de
Vattenfall GmbH, Pressesprecherin, Media Relations Germany
Telefon: +49 40 2718 3732, Fax: +49 40 2718 3770

Interessante Links
Schüler und Schulabgänger
Über uns

Mehr Informationen

Innenansicht des neuen Vattenfall Büro Hamburg Suedkreuz

Finalisten im Kreativitätswettbewerb "Sustainability Challenge" stehen fest

Vattenfall und EDGE wählen drei Projekte für die nächste Phase aus

Lesen Sie den gesamten Artikel
Berlin gegen Antisemitismus

Berlin gegen Antisemitismus

Initiative von Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen gegen Antisemitismus in Berlin.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']
3 Fragen an Motiv

Kunst am Kraftwerk

3 Fragen an Charlotte Hintzmann zum Einfluss von Corona auf die Kunst und ihre Verbindung zur Energie.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']