Erster Strom aus Offshore-Windpark Hollandse Kust Zuid eingespeist

Der Offshore Windpark Hollandse Kust Zuid hat jetzt erstmals Strom in das niederländische Netz eingespeist.

Der Windpark Hollandse Kust Zuid wird derzeit in einer Entfernung von 18-35 Kilometer vor der niederländischen Küste in der Nordsee errichtet. Bisher wurden 33 von insgesamt 140 Turbinen installiert, die nun sukzessive in Betrieb genommen werden. Die erste in Betrieb befindliche Turbine produziert bereits Strom, der an Land geleitet und in das niederländische Netz eingespeist wird.

„Wir sind sehr stolz darauf, diesen Meilenstein erreicht zu haben. Die Lieferung von Strom in das niederländische Netz ist ein wichtiger Moment, nicht nur für uns, sondern auch für alle unsere Partner, Lieferanten, Auftragnehmer und alle anderen Parteien, die uns geholfen haben, an diesen Punkt zu gelangen", sagt Ian Bremner, Projektleiter bei Hollandse Kust Zuid.

Der Bau von Hollandse Kust Zuid begann im vergangenen Sommer und der Windpark soll 2023 voll in Betrieb gehen. Das Projekt Hollandse Kust Zuid, das sich im Besitz von Vattenfall, BASF und Allianz befindet, verfügt über eine installierte Leistung von 1.500 MW. Die erwartete Strommenge, die Hollandse Kust Zuid jährlich produziert, entspricht rechnerisch dem Verbrauch von rund 1,5 Millionen niederländischen Haushalten.

Fakten zu Hollandse Kust Zuid

  • Im gemeinsamen Besitz von Vattenfall, BASF und Allianz

  • Gesamtleistung 1.500 MW

  • Der Windpark besteht aus 140 11-MW-Turbinen, den größten, die bislang in großem Maßstab installiert werden.

  • Rotordurchmesser: 200 Meter

  • Der weltweit erste Offshore-Windpark, der ohne Subventionen errichtet wird.

  • Inbetriebnahme 2023

Ansprechpartner für weitere Informationen
Lutz Wiese, Pressesprecher Vattenfall GmbH, lutz.wiese@vattenfall.de
Tel.: 030 8182 2332

 

Mehr Informationen

Vattenfall Studio - Helene Biström im Interview

Video: Nachfrage nach Windkraft steigt in Europa stark an

Helene Biström, Head of Business Area Wind, erklärt, welchen Beitrag Vattenfall zum steigenden Bedarf an erneuerbaren Energien leisten wird.

Lesen Sie den gesamten Artikel
Luftaufnahme vom Onshore Windpark Blakliden Fäbodberget in Nordschweden – die 84 Windenergieanlagen sind von Wald umgeben.

Windenergie von Vattenfall reduziert den CO2-Fußabdruck

CO2 Fußabdruck von 15 im Jahr 2016 auf 13 Gramm pro erzeugter Kilowattstunde reduziert.

Lesen Sie den gesamten Artikel

RheinEnergie arbeitet künftig mit VLINK

Kölner Versorger stärkt digitalen Vertrieb seiner Energiedienstleistungen über White-Label-Plattform von Vattenfall.

Lesen Sie den gesamten Artikel