Kraftwerk Brunsbüttel: Prüfanweisung revidiert

Im Kernkraftwerk Brunsbüttel (KKB), das zurzeit abgebaut wird, ist bei der Vorbereitung einer technischen Änderung an der Ansteuerung von Brandschutzklappen ein Fehler in einer Prüfanweisung festgestellt worden. 

Der Fehler ist bei der Änderung der Prüfanweisung im Zusammenhang mit einem ersten technischen Änderungsschritt entstanden.

Auswirkungen für die Sicherheit der Anlage gab es nicht. Die Prüfanweisung wird revidiert eingereicht.

Der Vorgang wurde der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde fristgerecht am 8. September 2022 als meldepflichtiges Ereignis der Kategorie „N“ (Normalmeldung) angezeigt. Das Ereignis liegt unterhalb der sieben Stufen der internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen in Kraftwerken („INES 0“).

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Barbara Meyer-Bukow 
Vattenfall GmbH

Mehr Informationen

Vattenfall startet Pilotstudie zum Bau kleiner modularer Reaktoren in Schweden

Ringhals wäre aus mehreren Gründen ein geeigneter Standort für neue Kernkraftanlagen.

Lesen Sie den gesamten Artikel
Kernkraftwerk Brunsbüttel

Kraftwerk Brunsbüttel: Baugruppen in Meldeanlage ausgetauscht

Meldepflichtiges Ereignis der Kategorie „N“ (Normalmeldung).

Lesen Sie den gesamten Artikel
Horns Rev wind farm

Vattenfall übt Eintrittsrecht aus für 980 MW Offshore-Windpark vor Borkum

Ab 2027 soll Windstrom für mehr als eine Million deutscher Haushalte fließen.

Lesen Sie den gesamten Artikel