Vattenfall investiert in 76 Megawatt Agri PV Projekt

Agrivoltaik, kurz Agri PV, ist die Kombination aus nachhaltiger Landwirtschaft und der Erzeugung von Solarstrom auf ein und derselben landwirtschaftlichen Fläche. Vattenfall wird dieses innovative Konzept der Landnutzung nun erstmals im kommerziellen Maßstab mit Partnern umsetzen. Hierfür hat das Unternehmen jetzt die finale Investitionsentscheidung für das 76 Megawatt Agri PV Projekt „Tützpatz“ in Mecklenburg-Vorpommern getroffen. Das Projekt wird ohne staatliche Förderung errichtet.

Fakten zum Agri PV Projekt Tützpatz

  • Installierte Leistung:  76 MWp
  • Fläche: ca. 95 ha
  • Module: bifaziale Module, aufgeständert / einachsiges Trackersystem
  • Vorgesehene Landwirtschaftliche Nutzung: Bio-Freilandeier / Landbau
  • Baubeginn: geplant im Frühsommer 2023
  • Der Solarstrom wird über einen Stromliefervertrag (PPA) vermarktet


Weitere Informationen: Agri PV bei Vattenfall 

Die Photovoltaik zählt heute zu den günstigsten Technologien unter den erneuerbaren Energien und Solarstrom genießt eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung. Kritiker der Freiflächen-Photovoltaik befürchten jedoch, dass der Ausbau zu Lasten landwirtschaftlicher Flächen erfolgen könnte, die für die Produktion von Nahrungsmitteln genutzt werden. Einen Beitrag zur Auflösung dieser Konkurrenzsituation kann die relativ junge Technologie der  Agrivoltaik leisten, die landwirtschaftliche Nutzung und Photovoltaik miteinander in Einklang bringen kann.

Das Ziel des Agri PV Projekts Tützpatz ist es, auf einer Fläche von 95 ha Modultypen auf verschiedenen Gestellsystemen mit geeigneten landwirtschaftlichen Nutzungsformen zu kombinieren und so weitere Praxiserfahrung für künftige kommerzielle Projekte dieser Art zu sammeln. Der Baustart für Tützpatz soll nach derzeitiger Planung im Frühsommer 2023 erfolgen.

Hierzu sagt Claus Wattendrup, Leiter des Solarbereichs von Vattenfall: „Die Bundesregierung hat das Ziel, die Stromerzeugung aus Photovoltaik bis auf 215 Gigawatt im Jahr 2030 auszubauen, die Hälfte davon auf Freiflächen. Die Agrivoltaik kann hier zusätzlich zur klassischen Freiflächen-PV einen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele leisten. Mit dem Projekt Tützpatz entwickeln wir diese junge Technologie jetzt im kommerziellem Maßstab weiter. Denn die Agrivoltaik hilft dem Klima, sie kann die Biodiversität steigern und dient der Landwirtschaft als zusätzliche Einkommensquelle.“

Luftbild auf Solaranlage in Almere (Niederlande)

Derzeit in der Inbetriebnahme: Vattenfall Agri PV Projekt "Symbizon" bei Almere (Niederlande)

Vattenfall testet das Konzept der Agri PV bereits im Rahmen des Pilotprojekts „Symbizon“ in den Niederlanden. Das Projekt geht in Kürze unweit von Almere in Betrieb. Mit einer installierten Leistung von 0,7 MWp ist es vergleichsweise klein.

In Deutschland gibt es derzeit nach Schätzung von Experten etwa rund 20 kleinere und mittlere Agrivoltaik-Projekte, jeweils im einstelligen Megawatt-Bereich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Lutz Wiese
Vattenfall GmbH

Mehr Informationen

Martin Brudermüller und Anna Borg bei der Vertragsunterzeichnung am 22.04.2024 in Stockholm

Vattenfall und BASF unterzeichnen Kaufvertrag über 49 Prozent der deutschen Nordlicht-Offshore-Windparks

Vattenfall und BASF vertiefen ihre Partnerschaft im Bereich erneuerbarer Energie.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Vattenfall und Borealis unterzeichnen ersten langfristigen PPA für Wasserkraft

Vattenfall beliefert die Produktionsanlage von Borealis in Stenungsund mit fossilfreiem Strom.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Fossilfreier Strom für die Energiewende: Vattenfall und Wieland schließen Strompartnerschaft

Wieland und Vattenfall vereinbaren zehnjährige Lieferung von fossilfreiem Strom.

Lesen Sie den gesamten Artikel