News

Europaweiter Aufruf zur Nachhaltigkeit

CEO Magnus Hall hat zusammen mit mehr als hundert anderen europäischen Unternehmensführern einen europaweiten Nachhaltigkeitsaufruf, den CEOs Call To Action – A New Deal for Europe, unterzeichnet.

Das Unternehmensnetzwerk CSR Europe, bei dem Vattenfall Mitglied ist, hat den Aufruf mit dem Ziel gestartet, sich für eine nachhaltige europäische Gesellschaft einzusetzen, die mit der Agenda 2030, den globalen Zielen der Vereinten Nationen, übereinstimmt. „Nachhaltigkeit ist die Grundlage unserer Strategie und eine Grundvoraussetzung für langfristige Rentabilität. Wir glauben daran, dass wir in diesem Bereich zusammenarbeiten müssen, damit sich die Dinge schnell ändern. 

"Deshalb haben wir diesen Aufruf mit unterzeichnet“, sagt Magnus Hall, CEO von Vattenfall.

In Übereinstimmung mit der eigenen Strategie

Der Aufruf entspricht nicht nur unserer Strategie, sondern wird auch den Anforderungen, die an Vattenfalls Geschäftstätigkeit gestellt werden, gerecht. Folgende vier Ziele sind Bestandteile der Strategie:

  • Eine führende Rolle im Bereich nachhaltigen Verbrauchs einnehmen, indem die Kundenorientierung erhöht und eine starke Stellung als Lieferant dezentralisierter Energie aufgebaut und die Elektrifizierung und eine klimafreundliche Gesellschaft gefördert werden.

  • Eine effektive Geschäftstätigkeit etablieren, indem die operative Effektivität verbessert, die Digitalisierung beschleunigt und in der gesamten Wertschöpfungskette Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt übernommen wird.

  • Motivierte und engagierte Beschäftigte halten, indem wir ein attraktiver Arbeitgeber sind und eine inklusive und anregende Unternehmenskultur schaffen sowie die erforderliche Kompetenz im Rahmen der Personalbeschaffung und durch ständiges Lernen sichern.

  • Eine führende Rolle im Bereich der nachhaltigen Produktion einnehmen, indem wir auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien wachsen und unseren Handlungsplan für die Senkung der Kohlendioxidemissionen umsetzen, um innerhalb einer Generation ein fossilfreies Leben zu ermöglichen.

 

Power-Climate-Smarter-Living.jpg

„Bei der Agenda 2030 spielen Partnerschaft und Zusammenarbeit eine große Rolle. Sie fördern Innovationen und beschleunigen die Entwicklung hin zu einer nachhaltigeren Gesellschaft. Unsere Zusammenarbeit mit der Industrie – beispielsweise HYBRIT zur fossilfreien Stahlproduktion oder unsere Kooperationen mit Preem, Boliden und Cementa – ist Beweis unserer Strategie, sowohl bei der nachhaltigen Produktion als auch beim nachhaltigen Verbrauch führend zu sein, um innerhalb einer Generation ein Leben frei von fossilen Brennstoffen zu ermöglichen. Das steht auch mit mehreren Zielen der Agenda 2030 klar im Einklang“, sagt Annika Ramsköld, Head of Sustainability bei Vattenfall.  

Agenda 2030 – die globalen Ziele der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung. Diese 17 globalen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung wurden 2015 von mehr als 150 Ländern angenommen. Vattenfalls Strategie unterstützt insbesondere die Entwicklungsziele zur nachhaltigen Energie für alle (Ziel 7), zur nachhaltigen Industrialisierung, Unterstützung von Innovationen und einer widerstandsfähigen Infrastruktur (Ziel 9), zu nachhaltigen Städten und Siedlungen (Ziel 11), zu nachhaltigen Konsum- und Produktionsmustern (Ziel 12), zur Bekämpfung des Klimawandels (Ziel 13) und zur Umsetzung und globalen Partnerschaft (Ziel 17).

Vattenfalls Geschäftstätigkeit trägt zu den globalen Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung bei. Im Jahr 2016 wurden sechs Ziele bestimmt, die für Vattenfall die größte Bedeutung haben. Vattenfall hat sich darüber hinaus auch weiteren Zielen verpflichtet, beispielsweise der Einhaltung der Menschenrechte sowohl auf lokaler Ebene als auch über unsere Lieferkette hinweg.

Mehr zum Thema

Vattenfall Nachhaltigkeit

Elektrifizierung - Schlüssel zum Erreichen europäischer Klimaziele

Biodiversität für die Zukunft entscheidend

Sustainable Cities - Nachhaltigkeit in Städten

 

Vattenfall engagiert sich für Artenvielfalt und steigt bei Blühstreifen-Projekt ein

News

Offshore-Windparks Horns Rev 2 und Horns Rev 3 können sich gegenseitig mit Strom versorgen

News

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.