InCharge Netzwerk wächst in Großbritannien

Der Ausbau der Elektromobilität in Großbritannien schreitet weiter voran: Anfang dieser Woche vereinbarte Vattenfall mit BMM Energy Solutions und South Norfolk Council die Installation von 20 öffentlichen Ladestationen auf Parkplätzen in der Kommune Norfolk.

Um das elektrische Fahren nachhaltig und klimafreundlich zu gestalten, soll der Strom für die Ladestationen zu 100 Prozent aus den Windparks von Vattenfall in Großbritannien kommen – ein Alleinstellungsmerkmal unter den Elektromobilitätsanbietern.

Vattenfall will seinen Kunden außerdem das barrierefreie Laden per Roaming ermöglichen und hierzu sowohl das eigene Netzwerk weiter ausbauen als auch Kooperationen mit anderen Anbietern eingehen.

Mehr zum Thema

Vattenfall bringt E-Mobility-Ladenetz in Großbritanien an den Start
Vattenfall will Anzahl der Ladesäulen jährlich verdoppeln
Vehicle to Grid ist noch nicht spruchreif

Mehr Informationen

Vattenfall - Ladesäule

Wie die persönliche Mobilitätswende Wirklichkeit werden kann

E-Mobility-Experte Kai Schütz erklärt wie die Mobilitätswende verwirklicht werden kann.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']
Vattenfall - Fahrzeugladung Elektromobilität

Vattenfall treibt Ausbau der Ladeinfrastruktur weiter voran

Neue Kooperationen mit Autohaus BaderMainzl und b’mine Hotelgruppe

Lesen Sie den gesamten Artikel
Infografik - forsa-Studie zur Elektromobilität: Mit dem E-Roller zum Date - peinlich oder cool?

Mit E-Roller zum Date - peinlich oder cool?

45 Prozent der Deutschen sehen E-Roller als umweltschonendes Fortbewegungsmittel an.

Lesen Sie den gesamten Artikel