Neu und effizient: Bei „Kühlung Smart“ wird auch die Abwärme genutzt

Vattenfall Wärme hat ein neuartiges Kälte-Versorgungskonzept für Gebäude entwickelt:

Eine Hochtemperaturwärmepumpe erzeugt lokal die benötigte Kälte und führt die dabei entstehende Abwärme nicht wie herkömmliche Systeme an die Umgebung ab, sondern dem Stadtwärmesystem zu. Die eingesetzte Energie wird dadurch effizienter genutzt. Außerdem fällt die normalerweise erforderliche Rückkühltechnik weg, was Ressourcen spart und die Dachflächen für andere Nutzungen freigibt.

René Wrobel, Vattenfall Wärme-Vertrieb

„Kühlung Smart“ trägt nachhaltig zur Energieeffizienz des Gebäudes bei. „Wir erfüllen mit diesem Konzept die hohen Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen“, erklärt René Wrobel vom Vattenfall Wärme-Vertrieb. „Es entstehen  weder Lärm- noch Wärmeemissionen auf dem Gebäudedach und wir tragen zu einem besseren Stadtklima bei.“

Im Pilotprojekt am Postbahnhof werden die freien Dachflächen für Terrassen genutzt.

Im Neubau „Am Postbahnhof“ wird das neue Versorgungskonzept als Pilotprojekt mit einer Kombination aus Stadtwärme und Kühlung Smart umgesetzt. Was sich Projektentwickler und Vattenfall Wärme davon erhoffen, zeigt unser Film.

Mehr zum Thema

CO2 sparen durch Wärme-Kälte-Kopplung
Fernkälte bei Vattenfall 

Mehr Informationen

Das Heizkraftwerk Wilmersdorf verabschiedet sich

Die Gasturbinen des HKW Wilmersdorf werden zum 1. April 2021 stillgelegt.

Lesen Sie den gesamten Artikel

Berlins größte Klimaanlage soll künftig auch klimafreundlich Wärme erzeugen

Vattenfall Wärme Berlin und Siemens Energy erproben Großwärmepumpe

Lesen Sie den gesamten Artikel

Gemeinsam die Mobilitätswende Wirklichkeit werden lassen

Vattenfall hat ein passendes Angebot für Endkunden, das einen Ökostromtarif und eine KfW-fähige Wallbox beinhaltet.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']