Null Toleranz bei Belästigungen jeder Art

Vattenfall engagiert sich für Diversität und Inklusion. Dabei wird keine Diskriminierung und Belästigung jeglicher Form toleriert. Alle Beschäftigten sollen sich zu jeder Zeit am Arbeitsplatz respektiert und sicher fühlen können.  

Video player requires marketing cookies.
To view this content please click here to allow marketing cookies.

Wir glauben an eine Gesellschaft, in der sich alle willkommen und zugehörig fühlen. Eine Gesellschaft, in der alle die gleichen Rechte haben. Wir wollen dazu beitragen, dass eine solche Gesellschaft Realität wird.   
Wir bei Vattenfall fühlen uns verpflichtet, immer weiter zu lernen und uns zu entwickeln. Und wir wollen es allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglichen, ihre vielfältigen Kompetenzen bestmöglich einzusetzen.   

Was wir bereits tun

Vattenfall positioniert sich entschieden gegen Belästigung von Frauen und Männern weltweit. Es werden regelmäßige Initiativen, Workshops und Schulungen auf allen Hierarchieebenen durchgeführt, um alle Beschäftigten zu sensibilisieren. Beobachtetem Fehlverhalten wird nachgegangen. Konsequenzen können sowohl klärende Gespräche als auch Abmahnungen und Kündigungen sein. 

Was Betroffene tun können 

Es ist wichtig, dass alle Beschäftigten bei Vattenfall Verstöße aktiv melden und nicht wegsehen. Betroffene können sich an ihre direkten Vorgesetzten oder an die betrieblichen Beschwerdestelle zur Verhinderung von zum Beispiel Mobbing und sexueller Belästigung wenden. Des weiteren stehen die Mitglieder des unternehmensinternen Vattenfall Diverse Energy Netzwerks für vertrauensvolle Gespräche zur Verfügung.   

Mehr Informationen

"Ein gutes Energiesystem benötigt einen Mix an Energiequellen"

Anna Borg über den Energiemix der Zukunft, neue Angebote für Kunden und das neue Bürogebäude

Lesen Sie den gesamten Artikel

Vom Vattenfall Diversity Month zur Pride Season 2024

Im Vattenfall Diversity Month haben wir verschiedene Dimensionen der Diversität beleuchtet

Lesen Sie den gesamten Artikel

“Die Energiewende so effizient und effektiv wie möglich gestalten”

Ein Interview mit dem Leiter des kontinentalen Stromhandels bei Vattenfall - Marcus Bokermann

Lesen Sie den gesamten Artikel