Sonnenenergie, ein Baustein für Klimaneutralität

Die Sonne ist für das Leben auf der Erde von fundamentaler Bedeutung. Ohne ihre Strahlen wäre kein Leben auf der Erde möglich. Die Natur benötigt die Sonne für das Wachstum aller Lebewesen und Pflanzen. Der Mensch nutzt sie zudem als Energiequelle. Solaranlagen auf privaten Wohnhäusern sind längst üblich. Gewerbeimmobilien mit großen Dachflächen können über Pachtmodelle von der Eigenversorgung mit Solarstrom profitieren.

Sonne – eine unerschöpfliche Energiequelle

Doch was ist Sonnenenergie? Gemeint ist die Energie der Sonnenstrahlung, die durch Kernfusion im Inneren der Sonne entsteht und als elektromagnetische Strahlung zur Erde gelangt. Die nach menschlichem Ermessen unerschöpfliche Energiequelle wird für die Erzeugung von Strom (Photovoltaik) und Wärme (Solarthermie) genutzt. Sie ist der größte natürliche Energielieferant unseres Planeten.

Erneuerbare Energien in Deutschland_Grafik_680.jpg
Sonnenenergie macht 20 Prozent der deutschen
erneuerbaren Energien aus. Grafik: Vattenfall

Valentin Voigt, der bei Vattenfall für Photovoltaik-Projekte verantwortlich ist, unterstreicht die Bedeutung von Solarenergie: „Angesichts immer knapper werdender fossiler Energieressourcen und dem Wunsch nach klimaneutraler Energieerzeugung nimmt die Sonnenenergie im Rahmen der erneuerbaren Energien einen immer wichtigeren Stellenwert ein.“

Vattenfall hat sich das Ziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu sein. Die Erzeugung von Strom und Wärme aus erneuerbaren Energiequellen ist der Schlüssel dazu. Seit 2016 setzt das Unternehmen neben Windkraft, Biomasse und Wasserkraft auch auf Sonnenenergie als nachhaltige Energiequelle.

Ideale Dachflächen auf Gewerbeimmobilien

iStock-184876598_680.jpg
Photovoltaik Dach-Anlagen, die immer mehr Einzug halten

In Deutschland bietet Vattenfall für Gewerbekunden Solaranlagen zur Pacht an und ermöglicht ihnen damit die Eigenversorgung mit Solarstrom. „Während Photovoltaikanlagen auf den Dächern privater Wohnhäuser üblich sind, scheuen sich viele Gewerbetreibende trotz der großen Dachflächen auf ihren Betrieben davor, ihren eigenen Strom zu produzieren.“, erläutert Valentin Voigt. „Grund dafür sind die hohen Anschaffungskosten und der Aufwand, eine solche Anlage zu betreiben.“ Hier bietet Vattenfall mit der Sonnenpartnerschaft ein Anlagenpachtmodell, bei dem das Unternehmen alle anstehenden Aufgaben übernimmt, von der Planung über Investition bis hin zum Betrieb während der Laufzeit.

Schnelle Senkung von Betriebsausgaben durch Sonnenenergie

Durch den Wegfall von Abgaben auf selbst verbrauchten Strom und die günstigen Pachtkonditionen können Gewerbetreibende ihre Betriebsausgaben für Strom senken. Auch fallen weder Netznutzungsgebühr noch Stromsteuer an. Die EEG-Umlage wird auf selbst erzeugten Strom nur anteilig fällig.

Photovoltaikanlagen können die Sonnenenergie über 25 Jahre und länger nutzen und so zur Verbesserung der Ökobilanz und der Kostenstruktur eines Unternehmens beitragen.

Solarenergie-funktioniert-Grafik_680.jpg
Solarenergie – eine Grafik: So funktioniert’s

Solarenergie – so funktioniert’s (Photovoltaik und Solarthermie)

Mehr zum Thema

Sonnenpartnerschaft


 

 

Mehr Informationen

Wasserkraft versorgt finnischen Supercomputer mit Strom

Schnellster Supercomputer der Welt wird zu 100 Prozent mit Wasserkraft betrieben.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Erster schwimmender Solarpark eröffnet

Unser erster schwimmender Solarpark wurde im niederländischen Gendringen eröffnet.

[Missing text '/newslistpagetemplate/NewsItemPage' for 'German']

Vattenfall eröffnet größten Onshore-Windpark der Niederlande

Aus dem Projekt „Wieringermeer“ wurde der Prinzessin Ariane Windpark mit 82 Windturbinen.

Lesen Sie den gesamten Artikel