CO2-Abscheidung

Vattenfall will bis spätestens 2030 CO2 in einem unserer Heizwerke in Schweden abscheiden.

Die CO2-Abscheidung bietet die Möglichkeit, das CO2 entweder dauerhaft zu speichern und mit biogenem CO2 (Bio-CCS) negative Emissionen zu erzeugen oder das CO2 für die Herstellung von beispielsweise nachhaltigem synthetischem Flugkraftstoff wiederzuverwenden, der den Bedarf an fossilem Flugtreibstoff (CCU) erheblich reduziert.

Was sind CCS, Bio-CCS und CCU?

Carbon Capture and Storage (CCS) bedeutet, dass das CO2 in den Rauchgasen aus Kraftwerken, Verbrennungsanlagen oder großen Prozessindustrien gewonnen wird. Das abgeschiedene CO2 wird komprimiert und dann in flüssiger Form zu einem geeigneten Lagerort tief in den Boden transportiert, meist auf See.

Bei der Bio-CCS, auch bekannt als BECCS (Bio Energy Carbon Capture and Storage), wird Biomasse als Kraftstoff verwendet, gegebenenfalls auch Abfall mit biogenen Brennstoffen als Hauptbestandteil. Das bedeutet, dass die Abscheidung und die permanente Speicherung von CO2 nicht nur zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen führt, sondern zu Minus-Emissionen, die wie eine Kohlereduktion wirken und andere fossile CO2-Emissionen kompensieren.

Bei Carbon Capture and Utilisation (CCU) wird CO2 in den Rauchgasen erfasst und für den Einsatz in anderen Sektoren, beispielsweise im Luft- und Raumfahrtsektor, getrennt, wo es zu einer deutlichen Reduzierung des Bedarfs an fossilen Brennstoffen beitragen kann.

Warum Bio-CCS?

Bio-CCS ist eine kostengünstige Technologie zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Vergleich zu vielen anderen Optionen. Schweden hat besonders gute Voraussetzungen und sollte diese so weit wie möglich ausnutzen. Das Potenzial für negative Emissionen durch die Abscheidung, den Transport und die Speicherung von CO2 aus biogenen Quellen an Punkt-Emissionsquellen wie der Forstwirtschaft und den Heizkraftwerken ist hoch. Das geht unter anderem aus der klimapolitischen Untersuchung (klimatpolitiska vägvalsutredning) hervor, die in ihrem Bericht an die schwedische Regierung Bio-CCS als die Technologie in Schweden mit dem größten realisierbaren Potenzial zur Erzielung von dauerhaft negativen Kohlendioxidemissionen hervorhebt.

Finanzielle Steuerungsinstrumente

Um die Einführung von Bio-CCS, auch bekannt als BECCS (Bio Energy Carbon Capture and Storage), zu ermöglichen, sind jedoch aktualisierte Regelungen und neue wirtschaftliche Steuerungsinstrumente erforderlich, um große Kohlereduktionen zu ermöglichen. Die klimapolitische Untersuchung fordert daher ein staatliches Fördersystem mit einer Investitionshilfe, die bis mindestens 2030 bestehen bleiben sollte.

CO2-Abscheidung

Heute gibt es keine großen kommerziellen Anlagen zur CO2-Abscheidung in Schweden, aber weltweit sind etwa 20 Anlagen in Betrieb, unter anderem in Norwegen. Vattenfall verfügt über Erfahrung mit mehreren Technologien zur CO2-Abscheidung durch eine große Pilotanlage in Deutschland und Testanlagen in den Niederlanden und Großbritannien im Zeitraum 2008–2014.

In Schweden bewertet Vattenfall heute die Wärmekraftwerke des Unternehmens in Uppsala, Jordbro und Nyköping für die Installation der CO2-Abscheidung. Das CO2 kann dann sowohl dauerhaft gespeichert (CCS) als auch wiederverwendet werden, beispielsweise für die Produktion von Flugkraftstoff (CCU).

Herstellung von synthetischem, nachhaltigem Flugkraftstoff wird erforscht

Siehe auch

Industrieanlage

Vattenfall schließt Partnerschaften, um die Klimaziele zu erreichen.

Hybridpark Haringvliet Zuid - Niederlande

Wir steigen aus der fossilen Erzeugung aus und investieren in erneuerbare Energien.

Frau lädt ihr Fahrzeug an einer E-Ladesäule

Elektrifizierung der Gesellschaft, um den Klimawandel zu stoppen.

Weitere Informationen

Blick nach oben zu einem Schornstein

Vattenfall investiert in höheren Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien.

Suorva Wasserreservoir

Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil, um unser gestecktes Ziel erreichen zu können.

Mitarbeiterin betrachtet eine Robotereinheit

Lösungen und Innovationen für ein Leben ohne fossile Brennstoffe.