Energie durch Windkraft

Erneuerbare Energie ist der Schlüssel für eine fossilfreie Zukunft.

Angetrieben durch die Notwendigkeit der Gesellschaft, den Klimawandel zu stoppen, nimmt die erneuerbare Energieerzeugung weiter zu, wobei Windkraft 14 Prozent der europaweiten Produktion ausmacht. Die Energiebranche nähert sich einem Wendepunkt, und aktuell zählen Wind- und Solarenergie oftmals zu den preiswertesten Formen der Neugewinnung. Die gesamte Energieversorgung verändert sich, und Windkraft ist eine der bedeutendsten Energiequellen zur Realisierung des Kohleausstiegs.

Offshore-Windpark Horns Rev

Mitarbeiter auf der Spitze eines Windradturm.


Unser Ziel ist klar

Wir wollen innerhalb einer Generation ein Leben frei von fossilen Brennstoffen ermöglichen. Ein zentraler Teil dieses Vorhabens liegt in Ausbau und Integration neuer Kapazitäten zur erneuerbaren Energiegewinnung. Derzeit stammen 35 Prozent der Erzeugungskapazität von Vattenfall aus erneuerbaren Quellen, und die Windkraft stellt eine wachsende Säule unserer Strategie dar. Wir bemühen uns um ein starkes Portfolio an Onshore- und Offshore-Windkraftanlagen in Kombination mit Solar- und Batterietechnologien – um weiterhin eine starke Rolle in der europäischen Energiewende zu spielen.


Wir sind Marktführer in der Onshore- und Offshore-Windkraft

Wir sind Marktführer sowohl in der Onshore- als auch Offshore-Windkraft und betreiben ca. 50 Windparks in fünf Ländern. Angesichts der gewonnenen Ausschreibungen für Hollandse Kust Süd 1/2, Kriegers Flak in Dänemark (602 MW) und Vesterhav Süd/Nord sowie der erfolgreichen Projektentwicklungen im Onshore-Bereich wie Blakliden/Fäbodberget ist Vattenfall mit seinem Wachstumsplan gut aufgestellt. Aktuell befinden sich Kapazitäten von insgesamt 1.500 MW im Bau.

Offshore-Windkraft

Offshore-Windenergie leistet einen wesentlichen Beitrag für die Energiewende in Deutschland.

Offshore-Windkraft

Onshore-Windkraft

Ihr Partner in der Windenergie für Entwicklung & Bau, Kooperationen und Repowering von Onshore-Winkraftanlagen

Onshore-Windkraft

Beispiele unserer Flaggschiff-Projekte


Onshore-Windpark Blakliden/Fäbodberget

Onshore-Windpark Blakliden/Fäbodberget

In Schweden arbeiten wir in Blakliden/Fäbodberget derzeit am Bau des bislang größten Onshore-Windparks des Landes. Das Projekt besitzt eine Kapazität von 353 MW. Von der erwarteten jährlichen Stromproduktion von 1,1 TWh sind rund 60 Prozent über einen Stromabnahmevertrag (PPA – Power Purchase Agreement) mit dem Unternehmen Norsk Hydro bereits heute fest kontrahiert, das diese Energiemenge über einen Zeitraum von 20 Jahren abnehmen wird. Vorgesehen ist, dass die 84 Windräder spätestens 2022 den ersten Strom liefern.


Offshore-Windpark Aberdeen

Offshore-Windpark Aberdeen

In Aberdeen vor der Küste Schottlands ist Vattenfall Teil des Windparks „European Offshore Wind Deployment Centre“ (EOWDC). Die Turbinen mit 8,8 MW – die größten weltweit – erzeugten 2018 den ersten Strom. Alle elf Turbinen wurden auf einem neuen Fundamenttyp installiert, der umweltfreundlichen, dreibeinigen Gründung mit Saugschaufeln. Die vom Windpark erzeugte saubere Energie wird über 66-Kilovolt-Kabel transportiert, die doppelt so viel Strom befördern können wie herkömmliche Leitungen. Dieser Windpark ist ein Beispiel für sowohl wettbewerbsfähige als auch saubere Stromerzeugung.


Hollandse Kust, der weltweit erste Offshore-Windpark ohne Förderung

Offshore-Windpark Hollandse Kust

Mit dem Offshore-Windpark Hollandse Kust 1 & 2 leistet Vattenfall nicht nur einen Beitrag zur Nachhaltigkeit der niederländischen Energieversorgung, sondern setzt auch neue Maßstäbe in Sachen Kosteneffizienz. Vattenfall entwickelt den weltweit ersten Windpark ohne garantierte Einspeisevergütung.

Dies bestätigt, dass Vattenfall innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette erfolgreich Kosten senkt. Nun geht es an die weitere Entwicklung des Projekts: auf einer Fläche von insgesamt 325 Quadratkilometern und ca. 22 Kilometer vor der niederländischen Nordseeküste, mit einer installierten Kapazität von 750 MW.

Nach unserer Schätzung könnte die Anlage nach ihrer Fertigstellung innerhalb der kommenden fünf Jahre bis zu 1,5 Millionen Haushalte mit Energie versorgen.

Unsere Windparks

Erfahren Sie mehr über die Onshore- und Offshore-Windparks von Vattenfall, ihre Standorte und weitere Fakten.

Synergien aus Wind, Sonne und Batteriespeicherung

Wind- und Solarenergie ergänzen sich ausgezeichnet. Solarenergie funktioniert am besten im Sommer, wenn die Windenergie tendenziell geringer ausfällt, während die Erzeugung von Windenergie im Winter am effektivsten ist, wenn die Solarenergie gering ausfällt. In unseren „Renewable Hybrid“-Kraftwerken schöpfen wir das kombinierte Potenzial der Solar-, Wind- und Batterietechnologie voll aus und unterstützen ein ausgeglichenes Netzsystem.

Vattenfall baute im Windpark Parc Cynog in Wales eine große Solaranlage mit über 18.000 Paneelen. Im niederländischen Windpark Haringvliet bauen wir derzeit einen Solarpark. Dieser wird mit einer Batteriespeicheranlage kombiniert, um die Integration erneuerbarer Energie in das System zu unterstützen.

Wind – der Treibstoff zur Elektrifizierung

Um das Klima zu schützen, müssen fossile Brennstoffe nicht nur im Stromsektor, sondern auch in Sektoren wie Verkehr, Wärme und Industrie reduziert werden. Die Integration von Strom aus erneuerbaren Energiequellen in diese Sektoren mittels Technologie wird Sektorkopplung genannt. Die Sektorkopplung spielt in unserer Strategie zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen eine Schlüsselrolle. Wann immer aus Wind- und Solarenergie ein Überschuss an Strom produziert wird, kann dieser mittels Anwendungen zur Sektorkopplung, wie Wasserstoff, Strom zu Wärme (Power-to-Heat) oder Batterien für die Elektromobilität, auf verschiedene Weise genutzt werden. Vattenfall investiert in Anlagen zur Produktion von umweltfreundlichem Wasserstoff für die Industrie oder den Verkehrssektor.


Windkraft und die Umwelt

Die größten Umweltauswirkungen hat Windkraft durch die Produktion der Geräteausstattung und den Transport während der Bauphase. Wir nehmen eine Umweltproduktdeklaration (EPD) vor, um die Auswirkungen sowohl von Onshore- als auch Offshore-Windprojekten zu beurteilen. Windkraft gibt bei der Stromerzeugung kein CO2 ab und ist die am schnellsten wachsende Energiequelle in der EU.

EPD für Wind

Wir nehmen eine Umweltproduktdeklaration (EPD) vor, um die Auswirkungen von Windprojekten zu beurteilen.

Windfarm Swinford

Weitere Informationen

Wind- und Solarpark Cynog in Wales

Solarenergie ist ein wesentlicher Baustein in der fossilfreien Energiewelt der Zukunft.

Wasserkraftwerk Tuggen

Wasserkraft erzeugt geringe CO₂-Emissionen und bietet Versorgungssicherheit.

Gasanlage

Gas, ein Energieträger der Flexibilität und Versorgungssicherheit bietet.